Verkehr: Fluchtröhre am Burgbergtunnel kostet 1,2 Millionen Euro mehr

Verkehr : Fluchtröhre am Burgbergtunnel kostet 1,2 Millionen Euro mehr

Die im Bau befindliche Fluchtröhre für den 1997 eröffneten Burgbergtunnel in Bernkastel-Kues wird erheblich teuer als geplant.

Wie Landrat Gregor Eibes auf der Sitzung des Kreisausschusses heute Mittag mitteilte, geht man jetzt von Kosten in Höhe von 7,9 bis 8,0 Millionen Euro aus. Das sind rund 1,2 Millionen Euro mehr, als noch vor vier Monaten geschätzt wurden. Grund für die exorbitante Kostensteigerungen seien vor allem die kürzlich festgestellten geologischen Strukturen im Berg. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) habe mitgeteilt, dass es im Fluchtstollen „beim bergmännischen Vortrieb nach 170 bis 270 Meter zu Verschiebungen der Massen bei den Vortriebsklassen komme“. Soll heißen: Wegen der ungünstigen Geologie müssen stellenweise teurere Verfahren und Sicherungsmaßnahmen eingesetzt werden, als ursprünglich geplant. Die Kosten für die Fluchtröhre tragen zu 88 Prozent das Land und zu zwölf Prozent der Kreis.

Ausführlicher Bericht folgt.

Mehr von Volksfreund