1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Förderverein kümmert sich um alte Lösnicher Gebäude

Förderverein kümmert sich um alte Lösnicher Gebäude

Der Moselort Lösnich hat einen Förderverein zur Erhaltung kultureller, historischer und kirchlicher Gebäude in der Gemeinde gegründet. Der Einladung von Ortsbürgermeister Winfried Gassen zur Gründungsversammlung im historischen Pfarrhaus waren 25 interessierte Einwohner gefolgt.

Lösnich. Ortsbürgermeister Winfried Gassen stellte fest, dass es in Lösnich nur noch wenige Gebäude gibt, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Diese ortsprägenden Zeitzeugen müssten für die Bevölkerung und die kommenden Generationen erhalten werden. Gerade in Zeiten leerer Kassen sei es wünschenswert, dass sich die Bevölkerung ehrenamtlich für den Erhalt der Gebäude und deren Einrichtungen einsetzt. Dies sei nur im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins möglich.
Im Vorfeld hatten sich Karin Simon und Hartwig Wilfer mit der Satzung eines Fördervereins befasst. Nachdem Karin Simon nochmals die Gründe für den Förderverein erläuterte und dabei auch den großen ehrenamtlichen Einsatz der Lösnicher Bevölkerung bei der Sanierung des Pfarrhauses hervorhob, stellte Hartwig Wilfer den Entwurf der Satzung der Mitgliederversammlung vor. Nach eingehender Diskussion trägt der Förderverein den offiziellen Namen Kulturkreis Pfarrhaus Lösnich.
Als Vorsitzende wurde Karin Simon gewählt. Stellvertreter ist Winfried Gassen, Kassierer Walter Löwen und Hartwig Willer ist Schriftführer. Beisitzer sind Siegfried Siemer, Josef Gerhard und Christian Becker. Zu Kassenprüfer gewählt wurden Bärbel Schellhammer und Marion Ohli.
Der Jahresbeitrag im Verein beträgt zwölf Euro, der Familienbeitrag 20 Euro. khg