Fotokünstler Philipp Haas stellt im Schloss Lieser Projekt Re-Inked aus

Ausstellung : Fotokünstler zeigt Re-Ink-Porträts

(red) Der Fotokünstler Philipp Haas lässt in seiner Ausstellung unter dem Titel „Transformation“ auf Schloss Lieser mit „Re-Inked“ Tattoos von Porträtierten verschwinden. Technisch schlägt das Verfahren eine Brücke zwischen digitalen und klassischen Medien.

Erst werden die Personen mit den Tätowierungen abgelichtet und danach, in gleicher Position mit Make-Up von Hand abgeschminkt, wieder fotografiert. Die beiden digitalen Aufnahmen werden anschließend im Lentikularverfahren zu einem Druck zusammengefasst. Mounting auf Alu–Dibond und Rahmenbau vollenden die klassische Präsentation. Die Ausstellung ist bis 28. November, täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Foto: Philipp Haas

Mehr von Volksfreund