Fotokunst und Fotoarchiv

Mit einer großen Fotoausstellung in der Dreyshalle hat der Fotoclub "Blende 90" sein Jubiläum gefeiert. Die zweitägige Veranstaltung stieß auf großes Interesse und zeigte abwechslungsreiche und anspruchsvolle Fotokunst.

Dreis. (fsc) Beeindruckt von der Ausstellung und ihrem großen Spektrum zeigt sich Christoph Holkenbrink, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land: "Es sind sehr ansprechende Aufnahmen, die es wert sind, dass man sie sich nicht nur einmal anschaut", verkündete er anlässlich des Festaktes zum 20-jährigen Bestehen von "Blende 90".

Neben dem Bau der A 60, Fotos von Kommunion- und Schulkindern aus vielen Jahren und Panoramaaufnahmen faszinierten auch die Porträts älterer Dreiser Bürger, die unter dem Motto standen: "Sie sind schon alle nicht mehr da." Doch es gab auf der Ausstellung nicht nur Fotos von Dreis zu sehen. Technisch anspruchsvolle Nacht- und Gegenlichtaufnahmen, Moselpanoramen, Natur- und Urlaubsaufnahmen und historische Fotos aus der Region sind nur einige Beispiele des vielfältigen Schaffens der Vereinsmitglieder.

Mit der Stereografie präsentierte Manfred Morsbach etwas ganz Besonderes. Wie im 3-D-Kino setzten sich die Gäste seines Vortrags eine Spezialbrille auf und erlebten dreidimensionale Bilder, die zum Greifen nahe waren. Beim Festakt wurden Al brecht Pawelke und Ewald Schmitz für besondere Verdienste um den Verein ausgezeichnet. Der langjährige Vorsitzende Paul Kranz wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Paul Valerius, der Vorsitzende des Fotoclubs, zeigte sich mit der Veranstaltung zufrieden, warb aber um neue Mitglieder. Das Durchschnittsalter der sechzehn Vereinsmitglieder liegt bei 60 Jahren. Unterstützung wird vor allem bei der digitalen Archivierung gesucht.