1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fotowettbewerb um Wittlicher Köpfe

Fotowettbewerb um Wittlicher Köpfe

Im Alten Rathaus sind sie im ersten Stock versammelt: Porträtfotos von Wittlicher Persönlichkeiten, die Ludwig M. Langner 1984 fotografiert hat. In Anlehnung daran ruft das Kulturamt zum Fotowettbewerb "Wittlicher Leute, heute!" auf. Entscheidend ist das Motiv: Es soll eine Persönlichkeit zeigen, die 2016 für die Stadt wichtig ist.

Wittlich. Zeitsprung. Ein Mann, eine Kamera und viele Männer und Frauen, die der Film aufs Papier bannt: 1984 fotografierte der gebürtige Wittlicher Ludwig M. Langner Wittlicher Persönlichkeiten.
Die Bilder waren erstmals in einer Ausstellung in der Synagoge zu sehen, jetzt sind sie Teil der aktuellen Ausstellung im Alten Rathaus und laden ein zum Hinschauen und Erinnern: Mancher der Abgebildeten lebt nicht mehr, jeder zeigt sich noch heute als besonderer Mensch und eben als Teil der Säubrennerstadt mit ihren vielen Facetten. Jetzt sucht das Wittlicher Kulturamt aktuelle Bilder von Menschen, die das Gesicht der Stadt auf ihre Art prägen.
"Wittlicher Leute, heute" ist der Fotowettbewerb getauft worden, der noch bis 9. Mai läuft. Man wünsche sich Fotos, etwa von der engagierten Lehrerin, einem Stadtrat, der Geschäftsfrau, den Männern vom Bauhof, Sportlern, Kreativen, Religionsvertretern zum Beispiel steht in einer Pressemitteilung des Kulturamts. Theoretisch könnte man sich demnach auch mit einem Foto der Kulturamtsleiterin bewerben, die auch als Leiterin der Stadtbücherei längst eine Wittlicher Persönlichkeit geworden ist. Denn "Ur-Wittlicher", das muss man nicht sein.
Aber ob Elke Scheid wohl selbst abgelichtet sein will? Das kann sie dann selbst entscheiden. Denn eine Voraussetzung ist, dass der Abgebildete einverstanden ist. "Die Bilder sollen den Charakter und das Wesen des Abgelichteten betonen. Vielleicht auch seinen Beruf - mit entsprechenden Accessoires - oder den gesellschaftlichen Kontext", informiert das Kulturamt. Teilnahmebedingungen: Man kann maximal drei Personen auswählen und fotografieren.
Die Fotos sollen im DIN-A-4-Format als Papierabzug im Kulturamt der Stadt Wittlich, Neustraße 2, abgegeben werden. Die Namen und Adressen des Fotografen und des Fotografierten müssen auf der Rückseite des Fotos vermerkt sein. Einsendeschluss ist Montag, 9. Mai. Für die prämierten Fotos erhält das Kulturamt das Recht, die Bilder für Veröffentlichungen zu nutzen. Die drei besten Bilder werden in den Kategorien Erwachsene und Jugendliche bis achtzehn Jahre jeweils mit einem Stadtmarketing-Gutschein prämiert.
Und die aktuellen "Wittlicher Leute" sollen begleitend zur Ausstellung "Ludwig M. Langner ‚von hier aus…‘ Fotos aus 60 Jahren" am Freitag, 20. Mai, in der Galerie im Alten Rathaus prämiert werden und danach bis zum Ausstellungsende am Sonntag, 29. Mai, zu sehen sein. sos