Frau schwebt in Lebensgefahr

Bei einem Unfall auf der L 47 bei Osann-Monzel (Kreis Bernkastel-Wittlich) sind am Silvestermorgen drei Menschen verletzt worden. Eine Frau schwebte nach TV-Informationen in akuter Lebensgefahr.

Osann-Monzel. (sve) En älterer Citroën Kleinwagen und ein Seat Ibiza waren am Donnerstag gegen 8.30 Uhr auf freier Strecke frontal zusammengestoßen. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge von der Straße in den Graben schleuderten. Der Motor des Seat riss aus seiner Verankerung und schleuderte etwa 20 Meter über die Fahrbahn auf einen Feldweg.

Die Fahrerin des Citroën wurde eingeklemmt, die Feuerwehr musste sie mit schwerem Rettungsgerät aus dem Wrack schneiden. Sie wurde nach Angaben der Retter vor Ort lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Trierer Klinik geflogen. Über ihren aktuellen Gesundheitszustand konnten gestern weder Polizei noch Feuerwehr oder Rettungsdienst Angaben machen. Ihre Beifahrerin erlitt leichte bis mittelschwere Verletzungen. Die Fahrerin des Seat musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Ursache vermutet die Polizei darin, dass die Seat-Fahrerin, aus Richtung Osann/Klausen kommend in Richtung Mosel fahrend, auf den rechten Grünstreifen geriet, stark gegenlenkte und dann auf der linken Fahrspur in den Citroën krachte.

Die L 47 war während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten für fast drei Stunden gesperrt.