Frauen spenden 300 Euro für Lepra-Hilfe

Frauen spenden 300 Euro für Lepra-Hilfe

Lieser. (red) Die Frauengemeinschaft "St. Petrus" Lieser hat der Deutschen Lepra- und Tuberkulosenhilfe eine Spende über 300 Euro überreicht - der Erlös aus dem gut besuchten Sommerfest der Frauengemeinschaft.

Der Scheck wurde an Nikolaus Krämer von der Helfergruppe Zeltingen-Rachtig übergeben, die in Kontakt zu Manfred Göbel, einem Entwicklungshelfer in Brasilien, steht. Lepra ist eine Krankheit, die von Regierungen zum Teil totgeschwiegen wird. Umso wichtiger sehen es die Helfer an, darauf aufmerksam zu machen, dass diese Krankheit vor allem in Indien und Brasilien noch weit verbreitet ist, und dass sie geheilt werden kann. Nikolaus Krämer setzt sich seit vielen Jahren für diese Kranken ein und bedankte sich herzlich für die Unterstützung.

Mehr von Volksfreund