Freie Fahrt auf alter Trasse

LEIWEN/TRITTENHEIM. (red) Genau vor 100 Jahren, an Christi Himmelfahrt 1903, nahm die Moselbahn ihren Betrieb auf. Auf einem Abschnitt der ehemaligen Bahntrasse, zwischen Leiwen und Trittenheim, wurde seit Sommer 2002 auf einer Länge von 2,3 Kilometern ein Radweg gebaut.

Die Einweihung erfolgt heute, Mittwoch, um 16 Uhr. Die Strecke verläuft auf dem Territorium der Kreise Trier-Saarburg (1850 Meter) und Bernkastel-Wittlich (450 Meter). Entsprechend sind die Kosten aufgeteilt. Der Kreis Trier-Saarburg zahlt 550 000, der Kreis Bernkastel-Wittlich 150 000 Euro. Das Land trägt von diesen Kosten 75 Prozent. Die Einweihung erfolgt am Ortsrand von Leiwen (in Richtung Trittenheim). Für die Unterhaltung sorgen die Big Band der Realschulen Schweich und Neumagen-Dhron sowie die Winzertanzgruppe Leiwen. Nach der Verkehrsfreigabe macht sich die Gäste per Rad in Richtung Trittenheim auf den Weg. Dort werden sie am Fährturm von den Offiziellen des Ortes empfangen.

Mehr von Volksfreund