Freie Fahrt auf der A 1 zwischen Salmtal und Wittlich

Kostenpflichtiger Inhalt: Verkehr : Freie Fahrt auf der A 1 zwischen Salmtal und Wittlich

Die Bauarbeiten sind nach acht Monaten abgeschlossen. Der Weg zum Hochmoselübergang aus Richtung Trier ist jetzt frei.

Nach acht langen Monaten, in denen eine Baustelle den Verkehr auf der A 1 zwischen Salmtal und Wittlich lahmgelegt hat, kann man seit Freitag, 13. Dezember, dort nun wieder Gas geben. Der mehr als sieben Kilometer lange Streckenabschnitt wurde für 14,5 Millionen Euro komplett erneuert.

Was viele Autofahrer freuen wird: Im Laufe des Freitags sollten auch die bislang gesperrten Auf- und Abfahrten zwischen der A 1 in Richtung B 50 neu und der Hochmoselbrücke am Autobahnkreuz Wittlich für den Verkehr freigegeben werden. Dann kann man am Autobahndreieck endlich in Richtung Hunsrück abbiegen und aus Richtung Hunsrück kommend auf die A1 in Richtung Wittlich abbiegen, während der Bauarbeiten war beides nicht möglich. Obwohl der Hochmoselübergang bereits im November eröffnet wurde, konnten ihn Autofahrer aus Richtung Trier bisher nur über Umwege ansteuern. Das sollte sich nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität (LBM) nun aber im Laufe des Freitags ändern, wenn die Warnbaken weggeräumt seien und der Verkehr am Autobahnkreuz Wittlich in alle Richtungen fließen könne.

So richtig aufs Gaspedal drücken, darf man aber trotzdem noch nicht: Die aktuelle Geschwindigkeitsbeschränkung auf der frisch sanierten Autobahn mit Tempo 100 solle aus Sicherheitsgründen noch ein paar Tage beibehalten werden, erklärt Winfried Valerius, Leiter der Autobahnmeisterei Wittlich. „Bei frisch sanierten Fahrbahnen sind wir immer etwas vorsichtig.“ Die Auffahrt von Salmtal auf die A 1 in Fahrtrichtung Wittlich bleibe noch ein paar Tage gesperrt, sagt Valerius. Sie werde am Mittwoch, 18. Dezember, für den Verkehr freigegeben.

Alles in allem sei der Ausbau der A1 zufriedenstellend verlaufen, sagt Valerius. Der Zeit- und auch der Kostenrahmen seien eingehalten worden.