FREIZEIT

MORBACH. An der Wanderwoche der Ortsgruppe Morbach des Hunsrückvereins in Zusammenarbeit mit der Touristik-Information der Gemeinde nahmen sechs Wanderfreunde aus der französischen Partnerstadt Pont-sur-Yonne in Burgund teil.

Unter der Führung von Organisator und Wanderwart Berthold Staudt und den Dolmetschern Joélle Ziemski, Roswitha Polok, Burgel Rindermann und Komiteemitglied Serge Antony standen vier Tageswanderungen auf dem Programm: Archäologiepark Belginum bei Wederath, Burgruine Baldenau, Hinterbachtal mit Annenberg, Burgruine Landshut und Weinstadt Bernkastel-Kues, Dhrontal mit Hölzbachklamm, Burgruine Hunolstein, Hunsrücker Holzmuseum in Weiperath sowie Ruine Wildenburg, die Mörschieder Burr und die Felsenkirche in Idar-Oberstein. Einstimmiger Tenor der französischen Gäste : "Magnifique" (Herrlich). Hier erklärt Grabungstechniker Franz van Ooyen Noélle Ziemski, Masiéro Bernard, Marie Claire Héraut, Antoine Bierné und Claud Héraut (von links) ein römerzeitliches Fundstück. (HB)/Foto: Hermann Bohn