Frische Farbe für barocken Bildstock

Frische Farbe für barocken Bildstock

(chb) An einem beeindruckenden Bildstock kommt man vorbei, wenn man von in Richtung Bruch unterwegs ist. Damit er weiterhin viele Blicke auf sich zieht ist Guido Hansen dabei, die Farbe aufzufrischen.

Er ist einer der drei Leiter des Projekts Wegekreuze, das sich seit 2010 um die Restaurierung und den Erhalt der 21 Flurdenkmäler des Ortes kümmert. Der barocke Bildstock wurde von den Steinmetzen Conrad und Sebastian Wolff geschaffen. Im Mittelpunkt steht die Beweinungsgruppe um den toten Jesus. Ähnliche Bildstöcke findet man in Wittlich am Türmchen, an der Lieserbrücke bei Altrich sowie in Bergweiler, Großlittgen und Karl. Über der Inschrift ist der heilige Antonius von Padua zu sehen.
TV-Foto: Christina Bents

Mehr von Volksfreund