Fröhlicher Umzug mit Königin und armem Poeten

Fröhlicher Umzug mit Königin und armem Poeten

Ein solches Fest ist einmalig an der Mosel. Mitten in der Woche wird der Mülheimer Markt gefeiert. Höhepunkt ist der große Festumzug - ein buntes und fröhliches Spektakel. Rund 3000 Besucher waren gestern dabei.

Mülheim. Weinmajestäten grüßen von prächtig geschmückten Festwagen, Spielmannszüge und Musikkapellen spielen schmissige Märsche, kostümierte Damen und Herren winken in die Zuschauermenge und schenken kühlen Wein aus. Der große, bunte Festumzug beim Mülheimer Markt, stets Anfang August im Veranstaltungskalender, ist das Top-Ereignis an der Mittelmosel. Rund 3000 Besucher, die 21 tolle Festwagen und Fußgruppen bewunderten, lockte er gestern in die schmucke Weinbaugemeinde.

"Napoleon 1769 bis 1821 und seine Zeitgenossen" lautete diesmal das Motto. Mit viel Kreativität setzten die Gruppen und Wagenbauer das Motto um. Zwei Pferde zogen eine historische Kutsche, ein wunderschön nachgebauter Schaufelraddampfer war zu sehen, und der große Wissenschaftler und Abenteurer Alexander von Humboldt machte kurz mal einen Abstecher an die Mosel. "Er erforscht Südamerika, Peru und Uruguay und trinkt dabei Mülheimer Sonnenlay" lautete der Spruch auf dem Wagen. Das vorbildlich von einer Winzerfamilie restaurierte Elisenhäuschen bewegte sich durch den Ort, und viele kleine und große Schinderhannesse erinnerten an den berühmt-berüchtigten Räuberhauptmann, der einst den Hunsrück unsicher machte.

Die Franzosen belagerten vor über 200 Jahren Mülheim, mit Vorderladern und einer Kanone waren die uniformierten Soldaten zurückgekommen. Diesmal ließen sie aber Stein auf Stein. Für Bewegung und sportliche Betätigung sorgte Turnvater Jahn, der seine fröhliche Truppe mit Kommandos aus seiner Trillerpfeife ins Schwitzen brachte. Besonders hübsch: der arme Poet. Das berühmte Bild, gemalt von Carl Spitzweg, wurde lebendig. Und schließlich zum Abschluss der große Festwagen mit der am Dienstagabend gekrönten Mül-heimer Sonnenlay Laura I. und ihrer Weinprinzessin Celina. Viele kleine Moselblümchen begleiteten die Weinmajestäten.
Extra

Am heutigen Donnerstag findet am Festzelt in Mülheim von 11 bis 19 Uhr ein großer Kunsthandwerker- und Bauernmarkt statt. Die Aussteller zeigen unter anderem Glasarbeiten, Gravurbilder, Holzschnitzereien, Schmuck, Gestecke, Keramik und vieles mehr. Bei heimischen Erzeugern kann man Liköre, Schnäpse, Essig, Senf, Wurst, Käse, Honig und anderes probieren und kaufen. sim

Mehr von Volksfreund