| 20:37 Uhr

Frühjahrsmarkt in Landscheid mit 110 Ausstellern

Landscheid. Der Landscheider Gewerbeverein veranstaltet an diesem Wochenende den 39. Frühjahrsmarkt. 110 Aussteller haben sich angekündigt und werden in der Eifellandhalle sowie auf dem Freigelände ihre Waren anbieten. Dazu gibt es einen Werksverkauf und einen Kinderflohmarkt.

Landscheid. Der Landscheider Frühlingsmarkt gilt als einer der größten und bekanntesten in der Region. Traditionell wurde er am Gertrudentag, dem 17. März, veranstaltet. Das war das letzte Datum vor den großen Handelstouren durch Deutschland, zu denen dann die Landscheider Händler aufgebrochen sind. An diese Tradition wollte der Landscheider Gewerbeverein anknüpfen. Und so wurde 1976 zum ersten Mal ein Frühlingsmarkt organisiert. Sein offizieller Start wurde jedoch erst 1980 gefeiert. In diesem Jahr gibt es ihn somit zum 39. Mal.
Er ist am Samstag, 29. März, und Sonntag, 30. März, in der Eifellandhalle sowie auf dem Freigelände jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. 110 Aussteller aus den Nachbargemeinden, aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland werden erwartet. Einige der Händler kommen seit vielen Jahren nach Landscheid und bieten ihre Waren an. So gibt es Stände mit Deko-Artikeln, Gewürzen, Textilien sowie Gartengeräten und Fenstern. Beim Werksverkauf der suki.international lässt sich ein Osterhase mit jungen Besuchern fotografieren, dazu gibt es einen Kinderflohmarkt. Die Jugendfeuerwehr Landscheid wird den Verkehr an beiden Tagen regeln. mmp