1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fühlen und Lernen in freier Natur

Fühlen und Lernen in freier Natur

Weil die Kindertagesstätte (Kita) Niersbach saniert wird, verbringen die Kleinen ihre Tage im Gemeindewald. Dort haben sie einen eigenen Barfußpfad gebaut.

Niersbach. Der Kindergarten ist eine Baustelle. Seit Anfang des Jahres wird in dem Gebäude gebohrt, geschraubt und gespachtelt - unter anderem, um es energetisch zu sanieren und neue sanitäre Anlagen einzurichten (der TV berichtete mehrfach).

Handfeste Resultate


Um den Bauarbeiten auszuweichen, hat die Kita vor einigen Wochen beschlossen, ihre Betreuung in den Niersbacher Wald zu verlegen. "Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht", erklärt Margit Billen, die Leiterin der Kita. Statt in den Wänden des Kindergartens mit Puppen oder Legoklötzen zu spielen, gehen die Kinder in den Wald - bei gutem Wetter den ganzen Vormittag. "Dort fühlen sie sich wohl und lernen", sagt Margit Billen.
Doch der Kindergarten im Wald hat nicht nur einen pädagogischen Effekt, er bringt auch handfeste Resultate hervor: Zusammen mit Forstarbeitern aus dem Ort haben die Kinder einen kleinen Barfußpfad gebaut. Im Rahmen einer Feier mit den Eltern wurde er am Freitag eingeweiht. Ortsbürgermeister Stephan Becker war der Erste, der den Pfad ausprobieren durfte. Mit nackten Füßen tastete er sich über Steine, Laub, Tannenzapfen und Rindenmulch - und war begeistert: "Das ist echt schön, was die Kinder hier aufgebaut haben!"
Angst vor Vandalismus hat er nicht. Die Lage im Wald sei ideal, nur Leute aus dem Ort und den umliegenden Dörfern wüssten von dem Parcours. "Und um die Pflege werden sich die Kinder kümmern", sagt er.
Die sind ohnehin begeistert von ihrem Werk. Der vierjährige Michael Mayer braucht nur ein Wort, um den Barfußpfad zu beschreiben: "Gut!" Trotzdem freut er sich darauf, wieder in das reguläre Kita-Gebäude gehen zu können. Lange muss er darauf nicht mehr warten: Ab Oktober soll das Gebäude wieder benutzbar sein. gub