Für andere da sein

OSANN-MONZEL. (red) Um gemeinsam mit den Pfarreimitgliedern zu überlegen, wie in der Pfarreiengemeinschaft Osann-Monzel, Maring-Noviand und Kesten die Gemeinden lebendige und liebenswerte Orte christlichen Zusammenlebens bleiben und noch mehr werden, hatten Dechant Matthias Veit und Gemeindereferentin Wilma Ney bereits aktive Ehrenamtliche und an sozialen Fragen Interessierte zu einem Gesprächs- abend ins Pfarrheim Osann eingeladen.

Vom Thema des Abends "Caritasarbeit in unserer Pfarreiengemeinschaft" fühlten sich über 20 am sozialen Ehrenamt interessierte Bürger angesprochen und informierten sich über Formen und Wege, den Dienst am Nächsten in den Pfarrgemeinden auf- und auszubauen. Ein Beispiel präsentierten Ursula Hagemann, Gertrud Riehl und Hermann Barth aus Altrich, die ihr Modell der Zusammenarbeit zwischen Frauengemeinschaft und Pfarrgemeinderat in ihrer Heimatpfarrei vorstellten und damit Anregungen für die Weiterentwicklung der Pfarrcaritas gaben. Weitere ehrenamtliche Caritas-Aktivitäten präsentierte Rainer Martini, Mitarbeiter der Caritas-Geschäftsstellen Wittlich und Cochem. Sie umfassen neben Besuchsdiensten auch Einkaufs- und Besorgungsdienste, die Entlastung von pflegenden Angehörigen, oder die Begleitung von älteren Menschen. Im Verlauf des Abends ergab sich ein reges Gespräch, in dem vereinbart wurde, bei einem weiteren Treffen den Ausbau der pfarrcaritativen Dienste zu konkretisieren. Dabei soll zunächst - am Bedarf vor Ort orientiert - überlegt werden, welche Dienste ins Leben gerufen werden sollen. Ehrenamtliche können dabei bereits oder bei einem späteren Treffen selbst entscheiden, welche Aufgabe sie übernehmen wollen und wie viel Zeit sie zur Verfügung stellen möchten. Das nächste Treffen ist am Donnerstag, 22. März, um 20 Uhr im Pfarrheim Osann. Weitere Informationen unter Telefon 06535/325 im Pfarramt Osann.