Fusionsgeschenk: Neumagen-Dhroner Ortsgemeinden bekommen schnelles Internet

Fusionsgeschenk: Neumagen-Dhroner Ortsgemeinden bekommen schnelles Internet

Eine ganze Reihe von Wünschen erfüllt das Land der ab dem Jahreswechsel nicht mehr existierenden Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron für das freiwillige Zusammengehen mit der VG Bernkastel-Kues. So sollen alle Ortsgemeinden das schnelle Internet bekommen.

Neumagen-Dhron. Auch wenn die Verbandsgemeinde (VG) Neumagen-Dhron ab dem 1. Januar 2012 nicht mehr existiert, sorgt Bürgermeisterin Christiane Horsch für einen geordneten Rückzug. Als Dankeschön für das freiwillige Zusammengehen mit der VG Bernkastel-Kues hat sich der Landesgesetzgeber nicht lumpen lassen und erfüllt der sterbenden VG eine ganze Liste voll mit Wünschen (siehe Extra) kurz vor dem Jahreswechsel.
Alle vier Ortsgemeinden der VG Neumagen-Dhron - Trittenheim, Piesport, Minheim und Neumagen-Dhron - werden binnen der nächsten 18 Monate mit schnellen DSL-Verbindungen ausgestattet. Das Geschenk in Form einer Förderung in Höhe von 300 000 Euro gibt es als Abschiedsgruß vom Land noch oben drauf. "Das war uns ein wichtiges Anliegen für die Fusion", sagt Horsch und fügt hinzu: "Das ist ein Signal an die Bürger, denen gezeigt wird, dass es auch nach dem Ende der alten Verbandsgemeinde aufwärtsgeht." Da die Ortsgemeinden der VG Neumagen-Dhron mit schnellem DSL komplett unterversorgt sind, fließen die Landesgelder, obwohl die Fördertöpfe eigentlich ausgeschöpft waren. "Punktuell ist schnelles DSL in Neumagen-Dhron verfügbar, doch in den meisten Orten gibt es höchstens das ganz langsame DSL", sagte Horsch. Vor allem für die Einrichtung des mobilen Bürgerservice durch die neue Verbandsgemeindeverwaltung seien schnelle DSL-Verbindungen notwendig. So soll ein mobiler Bürgerservice mit PC-Koffer durch die Ortsgemeinden tingeln, damit die Neumagener nicht für jede Angelegenheit nach Bernkastel-Kues fahren müssten. Praktiziert werde das schon in den VG Trier-Land und Bitburg-Land. zadExtra

An die 30 Fusionsgeschenke hat die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron aus den Händen des Landes in Empfang nehmen können. Darunter sind unter anderem ein Schuldenerlass von einer Million Euro für die Wasserwerke der VG, ein Bonbon von 4,5 Millionen Euro für die Abwasserbeseitigung in den Ortsgemeinden, die demnächst der neuen VG Bernkastel-Kues unterstehen, eine 70-prozentige Förderung des Rathausneubaus in Bernkastel-Kues sowie eine Bevorzugung für Straßenerneuerungen im Investitions-Stock des Landes. "Das ist wie ein bunter Gabentisch", sagte Christiane Horsch. zad

Mehr von Volksfreund