1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fusionsverhandlungen gehen in die zweite Runde

Fusionsverhandlungen gehen in die zweite Runde

Die Fusionsverhandlungen zwischen der Verbandsgemeinde Thalfang und der Einheitsgemeinde Morbach sind am Mittwoch gestartet. Sie werden fortgesetzt. Viel mehr ist nicht zu erfahren.

Morbach/Thalfang. Die aus dem Rat heraus neu gebildete Lenkungsgruppe der Verbandsgemeinde Thalfang und der Ältestenrat der Gemeinde Morbach haben sich am Mittwoch erstmals getroffen, um zu beratschlagen, wie eine Fusion der beiden Kommunen aussehen könnte.
Zum Ergebnis sagt Morbachs Bürgermeister Andreas Hackethal: "Wir reden weiter. Der Folgetermin ist am 31. Januar." Das seien die beiden Fakten, die er weitergeben könne. Darauf habe man sich in der Runde geeinigt.
Auf Nachbohren ergänzt er lediglich, dass bis Ende Januar hart gearbeitet werde. Man sei schon eine Weile dabei, eine ganze Menge von Daten anzuschauen. Man brauche weitere Grundlagen, um die Situation auszuleuchten. Um welche Daten es geht, sagte Hackethal nicht.
Begleitet werden die Fusionsverhandlungen, die auch scheitern können, von einem Vertreter der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, einem von Kommunen getragenen Dienstleister für Organisationsfragen. mai