1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gabriele Schleimer ist neue Orts-Chefin

Gabriele Schleimer ist neue Orts-Chefin

Als letzte Amtshandlung hat der scheidende Büdlicher Ortsbürgermeister Rudolf Adams seine Nachfolgerin, Gabriele Schleimer, in ihr neues Amt eingeführt. Adams kandidierte nicht mehr, allerdings hatte sich auch kein anderer Kandidat gefunden. Erst in der konstituierenden Sitzung erklärte sich Schleimer bereit, das Amt der Ortsbürgermeisterin zu übernehmen.

Büdlich. (doth) In Büdlich konnten die Wähler nur über die Zusammensetzung des künftigen Ortsgemeinderates entscheiden, nicht über die Amtsnachfolge von Rudolf Adams. Es fand sich einfach kein Kandidat.

Doch die 55 Stimmen aus der Gemeinde machten Gabriele Schleimer dann im Nachhinein, bei so viel Vertrauen ihrer Mitbürger, doch zur "Spitzenkandidatin". Alle sechs Stimmberechtigten im Rat votierten in geheimer Abstimmung und unter der Aufsicht des Finanzchefs der Verbandsgemeinde Thalfang, Michael Suksa, in der konstituierenden Sitzung für sie.

"Ich hatte zunächst Bedenken, ob dieses Amt nicht zu viel Zeitaufwand bedeuten würde", erklärte die 47-Jährige nach der Vereidigung durch ihren Vorgänger Adams. Der will der zweifachen Mutter und gelernten Einzelhandelskauffrau in der ersten Zeit beratend zur Seite stehen.

Schleimer selbst ist auch schon 15 Jahre im Rat, hat also viele Entwicklungen im Ort selbst mitgestaltet.

Als erste Amtshandlung wurden den ehemaligen Ratsmitgliedern Ewald Barten und Walter Schu für ihr 25-jähriges und 15-jähriges Engagement für Büdlich gedankt und ihre Verdienste gewürdigt.

Mit Hubert Lorscheter hat Büdlich auch einen neuen ersten Beigeordneten. Damit der Rat mit sieben Mitgliedern vollzählig ist, wurde Albert Hoff als Nachrücker vereidigt. Der Büdlicher Gemeinderat besteht aus Ortsbürgermeisterin Gabriele Schleimer, dem Beigeordneten Hubert Lorscheter, Gerhard Kolz, Peter Nisius, Andreas Paulus, Rudolf Adams und Albert Hoff.