1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gärten in der Region öffnen ihre Tore für Besucher

Gärten in der Region öffnen ihre Tore für Besucher

Die Interessengemeinschaft Gartenfreunde lädt am Tag des Offenen Gartens, 29. Juni, zu Besuchen in privaten Gärten ein. Folgende Teilnehmer öffnen zwischen 11 bis 18 Uhr die Gartentore für Besucher: Senheim/Mosel: Maria Anders öffnet den Senheimer Pfarrgarten.

Der alte Bauerngarten wird begrenzt von einer rund 250 Jahre alten Mauer und hat viel Platz für Gemüse und Bauerngartenstauden. Info: Telefon 02673/4635.
Wittlich: Agnes Claaßen öffnet ihren Stadtgarten in der Koblenzer Straße 35. Geschickt angelegte Beete und Rabatten punkten mit Stauden, Gemüse, Bäumen und Obst. Ein Teich und optimal angelegte Sitzplätze schaffen ein stimmiges Ambiente. Info: Telefon 06571/265415.
Kleinich: Ursula Hacker überrascht mit einem großen Gemüsegarten, einem Kräutergärtchen, Gehölzen, Stauden, Rosen, Buchs und Sommerblumen. Sie zeigt Beerensträucher, Spalierobst und alte Obstbäume. Der Garten fürs Leben ist gerahmt von Trockenmauern und durchzogen von Wegen aus altem Hunsrücker Gestein. Adresse: Götzeroth 25 in Kleinich, Telefon 06536/211.
Mülheim: Heike Lamberty bietet in ihrem liebevoll gestalteten Naturgarten in der Hauptstraße 2 alten Kräuterbestand neben auserwähltem Baumbestand wie auch Neues aus Gärtnerhand. Info: Telefon 06534/396.
Graach-Schäferei: Elisabeth Meyer beeindruckt mit Rosen im Steillagengarten ( Im Weingarten 5) und bietet einen herrlichen Ausblick ins Moseltal. Zudem gibt sie Informationen über ihr Hochbeet. Info: Telefon 06531/4633.
Konz-Oberemmel: Uta Mieden bietet mehr als 100 verschiedene Funkienarten, ein Staudenbeet nach englischem Vorbild, Bäume und Sträucher im Waldgarten. Adresse: Auf dem Schanzgraben 77, Telefon 06501/989396.
Dodenburg: Maria Senftleben-Gudrich zeigt in der Schlossstraße 18 Kunst, die dort und im Heckenland entstanden ist. Info: Telefon 06508/1626.
Ürzig: Ingrid Trossen öffnet ihren steilen Hanggarten (Moselufer 12A) und zeigt, dass auch bei extremer Lage ein ansprechender Garten möglich ist. Info: Telefon 06532/2535. red
Es finden keine Führungen statt. Der Eintritt ist frei.