Gäste aus der Ukraine waren begeistert

Gäste aus der Ukraine waren begeistert

TRABEN-TRARBACH. (red) Am 1. Juni war es soweit: Der FC Traben-Trarbach hatte genügend Unterstützung gefunden, um den Besuch von 15 Jugendlichen aus der Ukraine mit ihren Betreuern einen Besuch in Traben-Trarbach zu ermöglichen.

Dem Team um Kurt Peifer, Eugen Sonntag und Edgar Koch war es gelungen, über 5000 Euro zu sammeln, um die Kosten des Besuchs zu decken. Durch die Zusagen der Egidius-Braun-Stiftung über 1500 Euro, des Mainzer Innenministeriums (1000 Euro), der Johann Wolfgang Langguth Stiftung (250 Euro) und den Zuschüssen des Kreises für ausländische Jugendbegegnungen und der Landesjugendpflege sowie nicht unerheblicher Spenden von Privatleuten kam die Vereinskasse des FC noch mit einem blauen Auge davon. Die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 14 Jahren unternahmen einige Ausflüge mit dem Bus nach Trier und Luxemburg sowie in den Tierpark Rheinböllen, besuchten die Grevenburg, wanderten nach Bernkastel und fuhren mit dem Schiff wieder zurück nach Traben-Trarbach. Zum sportlichen Teil: Bei den F- Junioren siegte die SG Orlen I ganz souverän mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 17:0 Toren, gefolgt von den punktgleichen Teams von Germania Metternich und des FC Traben-Trarbach. Bei den E-Junioren gewann im Halbfinale Germania Metternich im Neunmeterschießen gegen Sparta Bilk Düsseldorf mit 3:2 Toren, das zweite Halbfinale endete mit einem 2:0-Sieg des SSV Erkrath gegen die JSG Lüxem/Wittlich, die dafür das Spiel um Platz drei gewann. Im Finale siegte dann die wohl beste Mannschaft dieses Jahrgangs, die SSV Erkrath gegen Germania Metternich mit 2:0 Toren. Beim Turnier der Betriebsmannschaften-Turnier aus Traben-Trarbach gab es auf dem Kleinfeld interessante Spiele und viele schöne Tore zu sehen, am Schluss siegte die Litziger II mit zehn Punkten und einem Torverhältnis von 9:3 Toren vor der MMP Caesar, Langguth Erben und dem Römerteam. Das Spiel der ukrainischen Gäste von Kolos Nikolajew gegen die C-Junioren des FC endete 1:1 unentschieden. Die ukrainischen Jugendlichen überreichten jedem JSG-Spieler persönlich einen Wimpel ihres Heimatvereins, die Traben-Trarbacher Jugend bedankte sich mit einem Deutschland- T-Shirt der WM 2006. Stadtbürgermeisterin Heide Pönnighaus beglückwünschte den FC dazu, in dem Jahr, in dem "die Welt zu Gast bei Freunden" ist, diese Einladung auszusprechen. Rudi Schäfer, der Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland und gebürtiger Traben-Trarbacher, überreichte im Namen der Egidius- Braun-Stiftung dem FC-Geschäftsführer Edgar Koch einen Scheck über 1500 Euro. Beim Turnier der D-Junioren siegte souverän die Jugend von Kolos Nikolajew vor der SG Orlen und Traben-Trarbach. Bei den C-Junioren ging es spannender zu. Hier gab es ein Elfmeterschießen zwischen Kolos Nikolajew und Sparta Rotterdam, das die Ukrainer mit 5:4 Toren gewannen, Dritter wurde die C-Jugend des FC Traben-Trarbach. Auch bei den B-Junioren wurde der Turniersieger erst im Elfmeterschießen ermittelt: Es siegte die Spvgg Ffm Oberrad 4:3 gegen den 1. FC Nackenheim, Dritter wurde die JSG Enkirch.

Mehr von Volksfreund