Ganz locker aus dem Handgelenk

WITTLICH. (ks) 50 Mannschaften haben am Turnier des Bouleclubs Saubrenner Wittlich teilgenommen. Das fünfte Saubrenner-Turnier war erstmals für Doublettes und Triplettes (Zweier- und Dreier-Mannschaften) ausgeschrieben und nimmt damit einen herausragenden Platz in der Boule-Szene ein.

Neben Teilnehmern aus Frankreich und Luxemburg war auch der langjährige Organisator der Boule-Weltmeisterschaften, Edmond Conter, unter den Gästen. Stark war der sportliche Auftritt der Wittlicher: Das Team Malik Faas und Anthony Caquelard siegte souverän, Alfred Clüsserath und Robert Loisel erreichten Platz vier, und Michel Klein (ebenfalls Wittlich) und Norbert Bernhardt vom TV Scheidt erreichten Platz fünf. Im Triplette-Turnier konnten die Wittlicher ihre Leistungsstärke vom Vortag fortsetzen. Klarer Turniersieger nach einem packenden Finalspiel auf hohem Niveau wurde das Wittlicher Team mit Malik Faas, Anthony Caquelard und Alfred Clüsserath. Platz zwei erreichte der Wittlicher Robert Loisel mit Theodor Defer (Saarburg) und Anton Pfersch (Trier)Platz vier Christoph von Hagenow, Michel Klein und Eric Mathorel. Ergebnisse: Doublettes 1. Malik Faas/Anthony Caquelard (BC Wittlich) 5:0 (13-65:32); 2. Rainer Köhler/Sylvain Hartonidis (BC Picard/BC Hanweiler) 4:1 (19-63:44); 3. Philipp Schuler/Lothar Thelen (Ahrtalbouler) 4:1 (13-61:33); 4. Alfred Clüsserath/Robert Loisel (BC Wittlich) 4:1 (13-57:33); 5. Michel Klein/Norbert Bernhardt (BC Wittlich/TV Scheidt) 4:1 (12-63:27) Triplette 1. Faas/Caquelard/Clüsserath (BC Wittlich) 6:0 (78:33); 2. Loisel/Defer/Pfersch (Wittlich/Saarburg/Trier 4:2 (73:60); 3. Köhler/Haritonidis/Picard (Hanweiler/Saargemünd) 3:2 (49:43); 4. von Hagenow/Klein/Mathorel (BC Wittlich) 2:3 (55:50); 5. Schäfer/Schäfer/Thelen (Ahrtalbouler) 2:2 (46:45)