1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ganzjährig auf den Erbeskopf setzen

Meinung : Ganzjährig auf Erbeskopf setzen

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels und der klammen Finanzsituation im Zweckverband Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte ist es  richtig, am Erbeskopf konsequent auf Ganzjahresbetrieb zu setzen.

Das funktioniert  – zumindest in coronafreien Zeiten –  auch recht gut. Saar-Hunsrück-Steig, Traumschleife, Kletterpark, Nationalparktor, Skipisten, Mountainbike-Trails und bald auch wieder Sommerrodelbahn, am Erbeskopf ist schon ein interessantes Freizeitpaket für Einheimische und Urlauber geschnürt. Zu wenig kalkulierbar sind die Witterungsbedingungen, die Skifahren ermöglichen. Wenn es um größere Investitionen für den Wintersport geht, steht natürlich die Frage im Raum, ob und wie das ganze noch gestemmt  werden kann. Aber dass der Wintersport in der Region eine große Bedeutung hat, zeigt schon die Tatsache, dass an dem einen Lifttag rund 4000 Menschen am Erbeskopf waren, auf Skiern, aber auch ohne. So lange es geht, sollten die Menschen weiterhin auf dem Erbeskopf abfahren dürfen.

i.rosenschild@volksfreund.de