Gasalarm in Niersbacher Wohnhaus

Vier Feuerwehren sowie die Polizei und das DRK waren am Samstag in Niersbach im Einsatz. Eine 38-jährige Frau hatte gegen 12.35 Uhr die Rettungsleitstelle informiert, dass es in ihrem Haus stark nach Gas rieche.

Durch die Feuerwehrleute wurde umgehend der Hauptanschluss abgestellt und das Haus belüftet. Eine spätere Messung ergab keine Restgasbelastung. Die Ursache für den Defekt der Gasanlage konnte laut Polizei vor Ort nicht geklärt werden. Es gab keine Verletzten und keinen Sachschaden. Im Einsatz waren die Wehren aus Niersbach, Landscheid und Arenrath sowie ein Messtrupp der Feuerwehr Wittlich. harvolksfreund.de/blaulicht