Gebete in Musik

MORBACH. (ako) Am Sonntag, 21. Dezember um 18 Uhr gibt es in der Pfarrkirche von Morbach ein besonders mitreißendes Weihnachtskonzert: Aus dem Süden der USA in den Hunsrück gereist sind die "Voices of Gospel", um mit Rhythmus und Begeisterung ihre Art musikalischer Gebete zu präsentieren, präsentiert vom Trierischen Volksfreund .

Normalerweise ist Kirchenmusik ernst, mit getragenen Melodien und langsamen Tempi. Ganz anders die sakrale Chormusik der amerikanischen Schwarzen: Hier darf ausgelassen geklatscht und getanzt werden. Und das Lob Gottes zu singen ist eine ausgesprochen fröhliche und rhythmische Angelegenheit. "Die Emotion kommt rüber, es kommt von innen heraus und ist Freude pur", sagen Menschen, die Konzerte der "Voices of Gospel" gehört und mitgesungen haben. Stücke wie "When the Saints", "Oh Happy Day" oder "Glory, Glory Halleluja" sind weltbekannt, ihrer gelebten Spiritualität kann sich niemand entziehen. Sie haben - kaum vorstellbar für europäische Kirchenmusik - die Hitparaden gestürmt und die moderne Popmusik geprägt. Manche Gospelsongs wie "Kum Ba Yah" wiederum sind melancholisch. Immer jedoch sind sie voller Gefühl und Hingabe, ein direkter und authentischer Ausdruck dessen, was Menschen bewegt. So wird mit den weihnachtlichen Liedern auch die Freude über die Geburt Christi spürbar sein, wenn die "Voices of Gospel" ihr Benefizkonzert geben. Ein Teil des Eintritts kommt der Missionsstation von Pater Mettler in Brasilien zu Gute. Reverend Dwight Robson und sein Chor beschenken das Publikum mit einer Musik, die in ihrer Heimat St. Louis noch immer beliebter ist als der harte Rap oder Rock. Es sind Vollblutmusiker, die schon als Kinder in ihren Kirchengemeinden sangen und mit dieser unter die Haut gehenden Art zu beten vertraut waren. Kein technischer Aufwand ist notwendig, um die Stimmen stark zu machen - alles kommt allein von Herzen und aus der Harmonie des Chorgesangs. Das Publikum ist eingeladen mitzumachen, mit den Füßen zu stampfen, zu klatschen und sich mit den Sängern zu freuen. Denn eine buchstäblich "Stille Nacht" wird dieser Abend nicht. Stehkarten sind sind erhältlich es bei den Tourist-Informationen in Morbach, Thalfang, Hermeskeil, Bernkastel und Simmern, in Idar-Oberstein bei der Buchhandlung Ebrecht, in Wittlich bei Musicbox. Informationen und Ticket-Service unter Telefon 06533/71117.

Mehr von Volksfreund