Geburtstagskind lädt zu buntem Rückblick ein

Geburtstagskind lädt zu buntem Rückblick ein

Rund ein Jahr nach seinem Neustart macht der Heimat- und Verkehrsverein Neumagen-Dhron ein Versprechen wahr: An diesem Samstag wird der 60. Geburtstag des Vereins gefeiert, der mehr als zehn Jahre pausierte.

Neumagen-Dhron. Ein richtig geselliger Abend soll das Jubiläumsfest des Heimat- und Verkehrsvereins Neumagen-Dhron werden. Es werden private Filme vorgeführt - digitalisiert und zusammengestellt von Mitglied Manfred Matheus - und viele Fotos von früher gezeigt. "Wir lassen Dorf- und Kulturleben in Filmen, Fotos, Musik und Tanz Revue passieren", weckt Schriftführerin Petra Breit Neugier auf das Jubiläumsfest diesen Samstag (siehe Extra).
Im Mittelpunkt werden Dorfgeschehen, Vereinsaktivitäten und die Rosenmontagszüge der jüngsten sechs Jahrzehnte stehen. Auch Juliane Kohl, 1953/54 die erste Weinkönigin des Dorfes, wird zu sehen sein.
Gemeinschaft stärken


Die Vorstandsmitglieder haben den Verein nach gut zehnjähriger Pause wieder zum Leben erweckt (der TV berichtete). Ihre Einladung zur Generalversammlung im Januar 2012 war auf breite Resonanz getroffen. Für einen Jahresbeitrag von sechs Euro traten auf Anhieb rund 90 Mitglieder bei. Als erstes Projekt reparierten Mitglieder das Dach der Kapelle am Ortseingang aus Papiermühle. In einer Gemeinschaftsaktion befreiten sie zudem das Gelände drumherum von Gestrüpp. Abgesehen davon wurden ein Ortsschriftzug renoviert und die Muttergottes im Folzer Felsen. Auch gefeiert wurde schon: Der Verein lud die Bevölkerung zu einem Wandertag ein und seine Mitglieder zum gemeinsamen Grillen. Dank solider Finanzen konnte unter anderem die Renovierung des Kinderspielplatzes Dhron mit 500 Euro bezuschusst werden. Im Frühjahr werden zudem einige Ruhebänke in und um die Ortsgemeinde aufgestellt.
All das geschieht ganz im Sinne der ursprünglichen Vereinsziele, "Kultur und Brauchtum im ältesten Weinort Deutschlands zu erhalten", Wein- und Gästewerbung zu fördern und das Ortsbild zu verschönern. Vorsitzende Hedi Klären will zudem "die Dorfgemeinschaft erhalten und stärken" und Menschen jeden Alters zusammenbringen. Gegründet hatten den Verein insbesondere örtliche Winzer. Um gezielt für ihren Wein und den Weinbauort werben zu können, regten sie an, mit einer Weinkönigin Präsenz zu zeigen.
Aus dem gleichen Grund fanden Tanzgruppen zusammen, die die damaligen großen Zeltweinfeste bereicherten.
Extra

Jubiläumsfest Samstag, 12. Januar, 19 Uhr, Eintritt frei. Begrüßung Winzerkapelle Mosella Dhron und Vorsitzende Hedi Klären. Filmvorführungen: Heimatfilm (1960), Filmschnitte Heimat- und Weinfest, Vereinsaktivitäten, Dorfgeschehen, "Dhroner Fosenicht" sowie Fotopräsentation. Intermezzo: Männergesangverein Dhron und "nuMotion-DanceCompany". Umrahmende Fotoausstellung. Vorstand: Vorsitzende Hedi Klären, zweiter Vorsitzender Michael Thomas, Schriftführerin Petra Breit, zweite Kerstin Stammel, Kassiererin Kathrin Falkenburg, zweite Monika Heydt, Beigeordnete Thomas Hardt und Heinz Kohl. urs

Mehr von Volksfreund