1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gefährdungen rechtzeitig erkennen

Gefährdungen rechtzeitig erkennen

Grenzen achten - den präventiven Blick schärfen, darum geht es bei einem Seminar für Gruppenleiter und Verantwortliche in der Jugendarbeit sowie Teilnehmer am Weltjugendtag am Donnerstag, 30. Juni, von 19 bis 22 Uhr im Pfarrheim Osann. Das Thema "Prävention sexualisierter Gewalt" und Kindeswohlgefährdung ist seit einigen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit.

Worauf gilt es zu achten? Woran erkennt man in Freizeiten, in Gruppenstunden, auf großen Events wie dem Weltjugendtag und im täglichen Umgang mit jungen Menschen mögliche Gefährdungen? Wie kann die Arbeit zu einer guten Prävention beitragen?
Die Referenten sind die Gemeindereferentinnen Birgit Laux und Wilma Ney. Veranstalter ist die FachstellePlus für Kinder- und Jugendpastoral Marienburg und Wittlich. Infos unter E-Mail birgit.laux@bistum-trier.de oder wilma.ney@bistum-trier.de. Die Teilnahme ist kostenlos. red