1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gelbe Enten sollen die Lieser entern

Gelbe Enten sollen die Lieser entern

Auf ungewöhnlichem Feld betätigen sich die Wittlicher Christdemokraten. Sie veranstalten am 29. September ein Entenrennen für wohltätige Zwecke. 3000 Plastik-Enten hat die CDU bisher geordert.

Wittlich. Die friedlich umherschwimmenden Enten auf der Lieser bekommen Konkurrenz. Mehrer Tausend leuchtendgelbe Plastik-Enten werden am Samstag, 29. September, gegen 14 Uhr am Hasenmühlenweg in Wittlich zu Wasser gelassen. Von dort aus geht es rund anderthalb Kilometer stromabwärts zum Ziel an der Lieserbrücke an den Rommeslbach-Parkplätzen. "Wir haben uns ein Kontingent von 3000 Stück gesichert", sagt Stadtverbandsvorsitzender Reinhold Westhöfer. Die Idee zur Benefiz-Veranstaltung des CDU-Stadtverbands stammt aus Kanada. Das Verfahren ist einfach: Die ersten der nummerierten Plastikenten, die an der Lieserbrücke ins Ziel gehen, gewinnen für ihre Paten Preise. "Der Erlös dieser witzigen Form von Benefiz-Lotterie kommt, auf Antrag, ausschließlich gemeinnützigen Kinder- und Jugendprojekten zugute", sagt Schirmherrin Elfriede Meurer (MdL). Seit Wochen arbeiten Stadtverbandsvorstand und CDU-Fraktion an der Umsetzung des 1. Wittlicher Entenrennens. "Es ist toll! Ganz Viele auch von außerhalb sind schon mit dem Entenvirus infiziert und wollen unbedingt dabei sein", sagt Reinhold Westhöfer. Dank der Ente nach Berlin reisen

Und nicht nur die Christdemokraten finden das Entenrennen gut. Das Technische Hilfswerk Wittlich (THW) wird die Streckensicherung und die Start- und Zielvorrichtungen an der Rennstrecke übernehmen. Der Verein Stadtmarketing und die Organisatoren der Wittlicher Automobilausstellung, die am gleichen Wochenende stattfindet, freuen sich auf das zusätzliche Event. Mehr als zehn Wittlicher Verkaufsstellen stellen ab Samstag, 4. August, die so genannten Adoptionspapiere für die Enten aus. Derweil wächst laut CDU die Liste der Sponsoren der Preise täglich. Eine mehrtägige Reise nach Berlin für zwei Personen, Städtereisen nach Brüssel und Mainz, ein brandneuer Flachbildschirm, Wellness-, Einkaufs- und Essengutscheine und weitere Überraschungen warten auf die Gewinner. Wer mitmachen möchte kann in den Verkaufstellen oder am 4. August, von 9 bis 16 Uhr, am Infostand der CDU auf dem Marktplatz Wittlich für eine Spende von drei Euro eine Adoptionsurkunde mit seiner Glücksnummer erwerben. Am Renntag gilt es dann nur noch die Daumen zu drücken und seine Renn-Ente kräftig anzufeuern. Die Gewinner werden am Renntag bekannt gegeben. Wer an diesem Tag nicht mit dabei sein kann, kann seine Ente auch "fernstarten" und wird benachrichtigt.Die Verkaufsstellen: CDU- Bürgerbüro, Schloßstraße; Buchhandlung Nels, Trierer Straße (Pariser Platz); Bücher Stephanus, Burgstraße; D3, Platz an der Lieser; Freckmann, Marktplatz; Haarstudio Gerhaard, Himmeroder Straße; Kinderschutzbund, Rommelsbach; Spieltraum, Trierer Straße (Pariser Platz); Sport Schmitz, Neustraße; Stadtmarketing, Trierer Landstraße.