1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gelebte Inklusion: Wittlicher Grundschule erhält Auszeichnung

Gelebte Inklusion: Wittlicher Grundschule erhält Auszeichnung

Die Georg-Meistermann-Grundschule Wittlich ist für ihre Inklusionsarbeit mit dem "Gemeinsam klasse"-Zertifikat ausgezeichnet worden. Verliehen wurde es von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Nikolaus-Koch-Stiftung.

Wittlich. "Das war Rumänisch." Gekonnt und charmant erklären die beiden jungen Modertoren Jule und Tahar, in welcher Sprache einer ihrer Mitschüler die Gäste in der Georg-Meistermann-Grundschule (GMG) in Wittlich begrüßt. Grußworte in mehr als zehn Sprachen bekommen die Gäste an diesem Morgen zu hören, vorgetragen in der jeweiligen Muttersprache der Kinder.
Von den 213 Schülern der GMG haben mehr als 40 Prozent einen Migrationshintergrund. Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist die Einrichtung Schwerpunktschule. Das bedeutet, dass dort Kinder mit einem besonderen Förderbedarf unterrichtet werden, zum Beispiel in einer Sprachintensivklasse, wie Leiterin Bettina Hens erklärt.
Am Freitag wurde die Georg-Meistermann-Grunschule im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags für ihr Engagement auf dem Weg zur inklusiven Schule von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der Nikolaus-Koch-Stiftung ausgezeichnet. "Ich bin heute gerne hierher gekommen. Die Georg-Meistermann-Grundschule ist eine innovative Schule. Hier bewegt sich was", lobt Manfred Bitter, Vorstandsvorsitzender der Nikolaus-Koch-Stiftung, die Schule. "Inklusion wird hier gelebt."
Vor der Preisverleihung haben unter anderem Bitter und Wittlichs Bürgermeister Joachim Rodenkirch den Grundschülern aus Kinderbüchern vorgelesen. Zum Abschluss des offiziellen Teils wurde der von Schülern selbst gedrehte Film "Wisst ihr schon, was Freundschaft ist?" gezeigt. will
Weitere Informationen über das Projekt "Gemeinsam klasse" gibt es im Internet unter
www.gemeinsam-klasse.de . Weitere Infos über die Schule gibt es unter www.gm-grundschule.de