Gelöbnis, Gaudi und Goleo

MORBACH. Der Haken eines jeden Druckerzeugnisses: Es wird schnell durch die Ereignisse überholt. Ein wichtiger Termin fehlt im Morbacher Veranstaltungskalender für das Jahr 2006. Im Mittelpunktort der Einheitsgemeinde findet in diesem Jahr ein öffentliches Gelöbnis statt, um zwar am 23. März. Doch ansonsten bietet er einen Überblick über die wichtigsten Termine der Einheitsgemeinde.

Es wird sich um das letzte öffentliche Gelöbnis in Morbach handeln. Die Hochwaldkaserne in Hermeskeil schließt Endes des Jahres ihre Pforten und wird noch zu zwei derartigen Festakten einladen: Ein Gelöbnis findet am 20. Mai mit einem Tag der Soldaten in Hermeskeil statt. Vorher leisten nach 2000 und 2004 am 23. März zum dritten Mal Soldaten aus Kusel und Hermeskeil im Morbacher Alfons-Jakobs-Stadion ihren Eid auf die Fahne. Das bestätigt Karl Mutsch, Major der Reserve in Morbach. Ansonsten bietet die Faltbroschüre Einheimischen und Gästen einen Überblick über die relevanten Termine in der Einheitsgemeinde. Der Kalender ist ein Spiegel der Aktivitäten in der Gemeinde. Die Termine der närrischen Saison sind ebenso enthalten wie Dorffeste und Weihnachtsmärkte. Doch es gibt auch ein paar Besonderheiten: Die Weltmeisterschaft im eigenen Land wirft ihre Schatten voraus, auch in der Einheitsgemeinde. Bekennende Fußballfans sollten den 18. bis 22. Mai vormerken. Denn dann lädt der SSV Dhrontal zum WM-Meeting, erklärt Organisator Heini Knob. Die Kinder der Einheitsgemeinde sollen mit einem großen Turnier auf das Großereignis eingestimmt werden. Maskottchen Goleo dürfte im Dhrontal nicht fehlen. Wen es nicht ins Reich von König Fußball zieht, der lässt sich vielleicht auf eine Zeitreise ins Mittelalter ein. Nach zwei "Reinfällen" startet die Gemeinde mit einem neuen Anbieter einen "allerletzten Versuch", einen Mittelaltermarkt an der Burgruine Baldenau zu etablieren, sagt Axel Schmitt vom Ordnungsamt. Beim ersten Mal habe es organisatorische Probleme gegeben. Ein zweiter geplanter Markt fiel 2005 gar kurzfristig aus. Jetzt geht die Gemeinde auf Nummer sicher und verlangte im Vorfeld ein "Konzept mit Hand und Fuß". Veranstalter Ralf Scheffler muss überzeugt haben. Jedenfalls erhielten er und seine Agentur Draconia ( www.draconia.de) in Rettersen, Kreis Altenkirchen, den Zuschlag. Ende Mai sind ein Markt und ein Ritterlager mit mindestens 80 Darstellern geplant. Vielversprechend klingt auch das erste Gauklerfest in Hinzerath (9. Juli), bei dem die Künstlergruppe "Aufsprung" die Fäden in der Hand hält. Ältester Jubilar ist die Feuerwehr

Besuchermagnete wie der Morbacher Frühling (2. April), der Morbacher Herbst (24. September) und die Kirmes (28. Juli bis 1. August) sind ebenfalls enthalten. Tausende von Besuchern werden laut Karl-Heinz Erz vom Tourismus-Büro (Tim) zum SWR-Wandertag am 30. April erwartet. Der Chef von "Tim" rechnet auch bei der Cocktail-Nacht des Gewerbe- und Verkehrsvereins - im vergangenen Jahr erstmals aufgelegt und laut Erz ein "voller Erfolg" - am 7. Juli wieder mit regem Besuch. Natürlich dürfen auch Jubiläen nicht fehlen. Das "älteste" Geburtstagskind ist die Morbacher Feuerwehr. Die Lebensretter feiern am 20. und 21. Mai im Rahmen eines Kreisfeuerwehrtags 120-jähriges Bestehen. Die Liste der Festtage ist lang: Die Grundschule Morbach wird beispielsweise 50 Jahre alt (29. September), der Freizeit-Wohnpark in Hoxel (3. und 4. Juni) und der Kindergarten Gonzerath 25 Jahre alt (9. Juli). Dn Kalender gibt es kostenlos im Tourismusbüro.