Gemeinde investiert in alten Zeltinger Kindergarten

Zeltingen-Rachtig · Trotz der Neubaupläne für einen Kindergarten zwischen den beiden Ortsteilen will die Gemeinde Zeltingen-Rachtig kurzfristig 16 000 Euro in den Zeltinger Kindergarten investieren. So reagiert sie auf die wachsende Nachfrage nach Ganztagsplätzen.

Zeltingen-Rachtig. Im Kindergarten Zeltingen werden in absehbarer Zeit 30 statt bisher 20 Ganztagsplätze zur Verfügung stehen. Dafür hat sich der Ortsgemeinderat Zeltingen-Rachtig in seiner jüngsten Sitzung ausgesprochen. Der zuvor erforderliche Umbau der Küche kostet die Gemeinde voraussichtlich 16 000 Euro, die trotz der Neubaupläne gestemmt werden sollen.
Zwischen den beiden Ortsteilen ist eine neue Kindertagesstätte nahe der Grundschule und der Turnhalle geplant (der TV berichtete). Die beiden heutigen Kindergärten der Kirchengemeinden Zeltingen und Rachtig sollen dann geschlossen werden. Wegen des bereits geltenden Rechtsanspruchs für Zweijährige sowie ab 2013 auch für Einjährige auf einen Kindergartenplatz wären dort hohe Investitionen erforderlich geworden.
Der aktuelle Haushalt der Gemeinde sieht bereits 10 000 Euro Planungskosten für einen Neubau vor. Die jetzige Umbauentscheidung berücksichtigt laut Ortsbürgermeister Manfred Kappes, dass bis zur Realisierung eines Neubaus drei oder vier Jahre ins Land gehen könnten. Müttern und Vätern, die jetzt oder in absehbarer Zeit auf einen Ganztagsplatz für ihre Kinder angewiesen sind, wäre daher nicht geholfen.
Laut Kappes gibt es zunehmend Anfragen zu Ganztagsplätzen. Der Gemeinderat verspricht sich von dem Neubau auch ein weiteres Zusammenwachsen der beiden Ortsteile, die neuerdings auch eine Feuerwehr und ein gemeinsames Feuerwehrhaus haben. urs

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort