Gemeinde Kinheim schafft Platz für Kleinstkinder

Gemeinde Kinheim schafft Platz für Kleinstkinder

Die Gemeinde Kinheim baut in den Sommermonaten, von Mai bis September, ihre Kindertagesstätte Sausewind um. Die Pläne werden auf der öffentlichen Gemeinderatssitzung, heute Abend, 18 Uhr, im Josef-Bechtel-Haus vorgestellt.

Der 270 000 Euro teure und vom Land geförderte Umbau ist notwendig, damit Krippenplätze für einjährige Kinder, die ab 1. August einen Rechtsanspruch darauf haben, eingerichtet werden können. Während der vier- bis fünfmonatigen Bauzeit werden die 30 Kinder im Josef-Bechtel-Haus untergebracht. Die Kita erhält unter anderem eine neue Heizungsanlage, ferner werden die Toiletten erneuert.
Ein weiteres Thema der Ratssitzung ist die Aufstellung eines Bebauungsplans. Die Gemeinde will weitere sechs Bauplätze unterhalb des Sportplatzes in Kindel ausweisen. Ortsbürgermeister Walter Klink sieht wegen der Nähe zum geplanten Hochmoselübergang gute Chancen, die Grundstücke an Bauwillige verkaufen zu können. Auf der Sitzung heute Abend berät der Rat zudem den Haushaltsplan 2013 der Gemeinde. sim

Mehr von Volksfreund