1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gemeinderat spricht über Schießanlage

Gemeinderat spricht über Schießanlage

Landscheid (will) Es ist der einzige echte Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung in Landscheid am heutigen Donnerstag ab 17 Uhr in der Eifellandhalle: die Bebauungsplanung des Sondergebiets Schießzentrum. Der Gemeinderat soll zu den eingegangenen Stellungnahmen der Öffentlichkeit bezüglich der geplanten Anlage Target World beraten und die eingegangenen Hinweise zur Kenntnis nehmen.

Zudem beschließen die Gemeinderäte das weitere Vorgehen. Die bestehende Schießanlage soll auf 150 000 Quadratmeter erweitert werden, der Investor will rund drei Millionen Euro investieren. Es soll eine komplett neue Wurfscheibenanlage mit Schussrichtung Norden errichtet werden. Zudem sind eine Bogenschießanlage, gedämpfte Kugelschießstände, ein Outdoor-Shop, Gastronomie und ein Büchsenmachergeschäft geplant. Der Betrieb soll an sieben Tagen in der Woche möglich sein. Projektgegner sind eine Bürgerinitiative, der BUND und der Nabu. 462 Einwände, davon 429 von Privatpersonen und 33 von Behörden und Kommunen, sind bei der Verbandsgemeinde eingegangen. Die Mitglieder des Gemeinderats werden diese Einwände heute diskutieren. Zudem ist für Montag, 4. September, eine Sitzung des Verbandsgemeinderats zu diesem Thema geplant.