| 15:22 Uhr

Kolumne
Gemeinderats-Mikado

 Liss
Liss FOTO: TV
Ich will ja nichts sagen,

aber so ein klein bisschen neidisch schaue ich gerade in die Eifel. Da wollen die Wittlicher ein neues Schwimmbad bauen. Und wenn alles klappt, soll das in vier Jahren fertig sein. Mit aufklappbarem Cabrio-Dach. Ob das wirklich so schnell kommt? Wir wissen ja alle, wie zögerlich das Land mit den Zuschüssen oft ist. Aber andererseits hätten die Wittlicher das Bad schneller neu gebaut als die Morbacher in ihrem Bad die Treppe von den Umkleideräumen zu den Becken geflickt. Seit gefühlten 100 Jahren ist die halbseitig gesperrt. Ich bin mal gespannt, ob die andere Hälfte dieses Jahr noch offen ist oder ob die Badegäste alle außen rum laufen müssen. Und die Treppe wird nicht angepackt, weil es ja sein könnte, dass das Morbacher Freibad irgendwann saniert wird. Ob das tatsächlich mal passiert? Seit zig Jahren stehen im Morbacher Haushalt Mittel, damit eine Sanierung wenigstens mal geplant werden kann. Wenn die nicht inzwischen still und heimlich wieder gestrichen worden sind, wer weiß?

Und genauso lange schwätzt der Bürgermeister über eine Verlängerung der Badesaison, um das Thema dann wieder in die Schublade zu legen. Und ein ganzer Gemeinderat hört zu und sagt nichts. Obwohl der die Planungskosten mit dem Haushalt jedes Jahr wieder bewilligt. Ich finde, die Ratsmitglieder könnten das Thema nach so vielen Jahren auch mal anstoßen. Wofür sind die denn gewählt?

Aber ich fürchte, das wird so schnell nichts. Da hat doch ein Ratsmitglied in der jüngsten Sitzung eine Fraktion kritisiert, weil diese so viele Anträge stellen würde. Man sollte doch bedenken, wie viel Arbeit es den Mitarbeitern im Rathaus macht, wenn die diese Anträge bearbeiten müssen. Offen gesagt, da hat es sogar mir für einen Moment die Sprache verschlagen,

meint eure Liss.