Gemeinsam statt einsam

Die Begegnungsstätte der Caritas im Haus der Vereine Wittlich feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Auch dabei durften kulinarische Renner nicht fehlen.

Wittlich Sie schmieren Schnittchen, backen Waffeln, kochen Kaffee und sind überhaupt der Grund dafür, dass die Caritas-Begegnungsstätte in Wittlich nun ihr zehnjähriges Bestehen feiern darf: "Denn die 30 ehrenamtlichen Helfer, die sich jeden Tag zwischen 14 und 17 Uhr um die meist älteren Besucher der Einrichtung kümmern, sind die Pfeiler unseres Hauses", sagt die Leiterin der Begegnungsstätte, Andrea Kien, auf der Jubiläumsfeier.
Ohne die fleißigen Helfer sei die Einrichtung nicht vorstellbar. "Deshalb gebührt Ihnen besonderer Dank", sagt auch Frank Zenzen, Direktor des Caritasverbands Mosel-Eifel-Hunsrück, zu den Helfern im Publikum. "Denn ohne Sie stünden wir heute nicht hier."
Einen ganzen Nachmittag feiern die 80 Gäste aus der Stadt Wittlich und aus dem Kreisgebiet lautstark und fröhlich das Jubiläum der Begegnungsstätte, die hauptsächlich von älteren Menschen aus der Stadt und dem Kreisgebiet besucht wird.
Der Singkreis mit Hans Hooghoff am Klavier sorgt dabei für eine prächtige Stimmung im Saal. "Die meisten Besucher kommen ganz einfach, um unter Menschen zu sein", sagt Kien, und die Besucherzahl der Begegnungsstätte steige stetig. "2007 waren es etwa 3500 jährlich. Mittlerweile sind es rund 10 000."
Die Begegnungsstätte hat montags bis freitags zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet. Für den Besuch der Begegnungsstätte hat die Caritas für die Stadt Wittlich einen Fahrdienst eingerichtet, wobei dort ebenfalls Ehrenamtliche hinter dem Steuer sitzen.
In dem offenen Treff für Alt und Jung werden Kurse und Spiele angeboten: Es wird gemalt gebastelt, gesungen und geturnt. Daneben steht das tägliche Kaffeekränzchen mit selbst gebackenen Waffeln ganz oben in der Beliebtheitsskala der Besucher. "Mir macht das wirklich Spaß, und ich habe die Zeit", sagt die ehrenamtliche Helferin Sonja Assmann, die am Dienstag während der Feierlichkeiten in der Küche mit drei weiteren Damen ihren Job macht.
Leiterin Kien würde gerne noch weitere ehrenamtliche Helfer im Team begrüßen, um das Kursangebot weiter auszubauen: "Fremdsprachen, Handarbeiten wie Nähen und Gartenarbeit sind Themen, die sehr nachgefragt sind. Dazu würden wir gerne Kurse anbieten." Wer dazu Ideen habe, könne sich gerne melden, sagt Kien.
Unterstützt wird die Caritas-Begegnungsstätte auch von der Stadt Wittlich, welche die Miete der Räumlichkeiten im Haus der Vereine sowie die Hälfte der Nebenkosten trägt.
Die Caritas-Begegnungsstätte ist im Haus der Vereine in Wittlich, Kasernenstraße 37. Die Caritas-Geschäftsstelle Wittlich ist für weitere Informationen erreichbar unter der Telefonnummer 06571/9155-0.