Gemeinsame Hauptversammlung der Rotwildringe

Zu einer gemeinsamen Jahreshauptversammlung trafen sich die Rotwildringe Cochem-Kondel und Zell sowie die Muffelwild-Hegegemeinschaft Kondelwald in Bad Bertrich.

Bad Bertrich. (red) Bei der Jahreshauptversammlung und Hegeschau der Rotwildringe (RWR) Zell und Cochem-Kondel sowie der Muffelwildhegegemeinschaft Kondelwald im Kurfürstlichen Schlösschen inBad Bertrich wurde anhand der Abschusszahlen deutlich, dass durch den Überhang der weiblichen Tiere am Abschuss zumindest ein weiteres Ansteigen der Rotwildbestände verhindert werden konnte. An reifen Hirschen mit einem Zielalter von mindestens zehn Jahren wurden lediglich zwei gestreckt. Es fehlen nach wie vor die mittelalten und alten Hirsche.

Die im Jagdjahr 2009/2010 erlegten Strecken stellen sich wie folgt dar (in Klammern die Aufteilung nach männlichen/weiblichen Stücken):

RWR Zell: 323 (133/190); RWR Cochem-Kondel: 310 (141/169). Muffelwild Kondelwald: 28 (8/20)

Weitere Tagesordnungspunkte der gemeinsamen Jahreshauptversammlung waren die Trophäenschau sowie ein Vortrag über "Herausforderung und Resultat beim Aufbau der Rotwildgemeinschaft Binger Wald". Die Veranstaltung fand ihren Abschluss mit den Signalen der Jagdhornbläsergruppe um ihren Hornmeister Günter Schmitz.