"Gemeinschaft leben: Am Welt-Alzheimertag informiert Reil zum Thema Demenz

"Gemeinschaft leben: Am Welt-Alzheimertag informiert Reil zum Thema Demenz

Zum Welt-Alzheimertag lädt die Gemeinde Reil zu zwei Veranstaltungen ein.

Wittlich/Reil. (red) "Gemeinschaft leben" lautet in Deutschland das Motto des Welt-Alzheimertages am 21. September. Menschen mit Demenz leben in unserer Mitte, und es ist eine gesellschaftliche Aufgabe, eine Teilhabe an der Gemeinschaft für Menschen mit dem Krankheitsbild Demenz/Alzheimer und ihre Angehörigen herzustellen. Mehr als eine Million Betroffene in Deutschland und ihre Familien brauchen Verständnis und Unterstützung. Im Landkreis Bernkastel-Wittlich gibt es eine Vielzahl von Angeboten. Das Modellprojekt "Demenz - zu Hause leben" in Trägerschaft der Caritas Mosel-Eifel-Hunsrück engagiert sich für demenzkranke Menschen und einen flächendeckenden Ausbau der Angebote.

Die Ortsgemeinde Reil plant in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst Michael Boemer und ehrenamtlichen Mitarbeitern einen Betreuungsnachmittag für Menschen mit Demenz. An diesem Angebot können die Erkrankten aus Reil und den angrenzenden Orten teilnehmen. Rund um den Welt-Alzheimertag 2010 wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe in Reil im Rathaus am Montag, 20. September, von 14 bis 16 Uhr die Betreuungsgruppe von der Fachkraft des Modellprojektes, Heidi Müllen, vorgestellt. Um 19 Uhr informieren im Rathaus Reil der private Pflegedienstleister Michael Boemer über die Leistungen der Pflegeversicherung und Margret Brech, Leiterin des Modellprojektes, über die Betreuungsleistungen aus dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz. Aufgezeigt wird, wie die Angebote, hier die Betreuungsgruppe, über die Pflegeversicherung finanziert werden können.

Auskunft erteilen Margret Brech, Telefon 06571/149728, Michael Bömer, 06542/9619494, und die Gemeinde Reil, 06542/1233

Mehr von Volksfreund