Geruch führt Polizisten zu Cannabis-Plantage

Geruch führt Polizisten zu Cannabis-Plantage

Ein Polizist hat am Sonntag einen guten Riecher bewiesen: Auf einem Spaziergang durch den Ort ist dem Beamten ein verdächtiger Geruch aufgefallen. Er verständigte sofort seine Kollegen, die das Haus durchsuchten, aus dem der merkwürdige Duft drang.

Wie sich herausstellte kam er von einer privaten Cannabisplantage, die ein 31-Jähriger auf seinem Dachboden angelegt hatte. 30 Setzlinge der Hanfpflanze konnten bei ihm sichergestellt werden. Die ernte er aber nur zum Eigenbedarf, gab er zu Protokoll. Bislang war der Mann der Polizei noch nicht bekannt gewesen. red

Mehr von Volksfreund