Gesucht: Zugnummern

TRIER. (r.m.) Wie im vergangenen Jahr von Süden nach Norden zieht am 3. März der Rosenmontagszug. Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) sucht noch Teilnehmer.

Neue Session, neuer Chef. Udo Ringel ist der bereits dritte Zugleiter in Folge. Nach Joachim Etteldorf, der 2002 Manfred Hotz ablöste, versucht nun der 58-jährige Ex-Karnevalsprinz sein Glück als Organisator des Rosenmontagszuges. Ringel hat gegenüber seinem Vorgänger Etteldorf einen entscheidenden Vorteil: Als pensionierter Berufssoldat kann er jede Menge Zeit in sein Ehrenamt investieren. Die braucht er auch, denn in Sachen Narren-Treck steht noch viel Arbeit an. 111 Wagenbesatzungen und Fußgruppen, genau so viele wie an den letzten beiden Rosenmontagen, will die ATK am 3. März aufbieten, doch bis gestern lagen erst rund 30 Anmeldungen vor ­ plus eine Absage. Der Musikverein Trier-Euren marschiert nicht mehr mit. Für Ringel aus zweierlei Gründen höchst bedauerlich: "Zu einen, weil wir wohl ohnehin einen Mangel an Kapellen haben werden. Und andererseits, weil mit der Absage der Eurener eine jahrelange gute Zusammenarbeit endet." Und zwar des lieben Geldes wegen. Der Musikverein habe 600 Euro Gage (statt früher 600 Mark) verlangt, die ATK aber nur 350 Euro zahlen wollen. Da war Schluss mit lustig. Das Motto: "Lachende Sportstadt Trier"

Dem 2003er Zugmotto "Lachende Sportstadt Trier" können die Akteure am Rosenmontag alle Ehre machen. Immerhin verlangt die rund fünf Kilometer lange Strecke eine gute Kondition. Wie im vergangenen Jahr führt die Route von Süden nach Norden. Die Teilnehmer formieren sich um 10.30 Uhr in der Straße Im Schammat. Punkt 12 Uhr schickt Schirmherr Adolf Lorscheider von der Firma Herres-Sekt den Narren-Treck auf die Reise durch Medardstraße, Matthiasstraße, Saarstraße, Neustraße, Brotstraße, Grabenstraße, Hauptmarkt, Simeonstraße, Paulinstraße und Herzogenbuscher Straße. Der Zug löst sich in der Herzogenbuscher Straße, Höhe Einmündung Hochwaldstraße, auf. Die Nach-dem-Umzug-Party steigt wie gehabt im Unterhaltungszentrum Riverside am Verteilerring. Anmeldung und Infos bei Zugleiter Udo Ringel, Im Geimersfeld 4, 54294 Trier, Telefon: 0651-80695, Fax: 0651-9980856, Mobil: 0179/5930859, e-mail: Udo.Ringel@t-online.de.