Glühweinduft und Eisbahn-Show – Weihnachtsmärkte in Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues eröffnet

Kostenpflichtiger Inhalt: Budenzauber : Glühweinduft und Eisbahn-Show – Weihnachtsmärkte in Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues eröffnet (mit Fotos)

Lichterglanz an der Mosel: In Traben-Trarbach und in Bernkastel-Kues sind gestern Abend die Weihnachtsmärkte eröffnet worden.

Zwei Weihnachtsmärkte an der Mosel, die sich ergänzen und viele Besucher anziehen, haben an diesem Wochenende eröffnet: Der Bernkastel-Kueser Weihnachtsmarkt und der Mosel-Wein-Nachts-Markt in den geschichtsträchtigen Kelleranlagen von Traben-Trarbach.

In der Fachwerkidylle von Bernkastel spielt sich das Geschehen in den romantisch-engen Gassen und Plätzen ab. Dort locken, wie in der Traben-Trarbacher Unterwelt, die unterschiedlichsten Stände und bieten ein breites Angebot von Kunsthandwerk, Leckereien und natürlich Glühwein. Seit Freitagmittag ist der Markt geöffnet, dessen besonderes Erkennungszeichen der „größte Adventskalender der Region“ ist – ein Haus am Marktplatz ist dementsprechend dekoriert. Ein besonderer Höhepunkt ist das Fackelschwimmen am Nikolaustag (7. Dezember). Seit über 40 Jahren zieht das Spektakel viele Besucher auf die Moselbrücke, wenn Schwimmer mit Nikolausmütze und Fackel von einem Ufer zum anderen schwimmen.

Die offizielle Eröffnungsfeier ist am heutigen Samstag, 17 Uhr, auf dem historischen Marktplatz. Dabei wirken mit der Kinderchor „Wintricher Herrgottsspatzen“, die Bläserjugend des Musikvereins Longkamp und die Altstadtsänger. Sankt Nikolaus fährt in einer Kutsche vor, angeführt vom Trommler- und Trompetercorps „Landshuter Ritterschaft“ und verteilt Süßigkeiten.

In Traben-Trarbach geht es ein Stockwerk tiefer, denn dort findet der Mosel-Wein-Nachts-Markt in mehreren historischen ehemaligen Weinkellern statt. Die Eröffnungsfeier ist aber unter freiem Himmel, und sie fand schon gestern Abend statt. Kurz nach 18 Uhr gab Stadtbürgermeister Patrice Langer, unterstützt von der Stadtgarde, den Sponheimer Musketieren, den Startschuss für den neunten Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach.

Die ersten Besucher des Weihnachtsmarkts Bernkastel-Kues stoßen am Freitagabend mit ihren warmen Getränken an. Foto: TV/RUDOLF HOESER

Vom Alten Rathaus in Traben waren zuvor Vertreter der Stadt, der Musikverein, weitere Vereine und Gruppen sowie Stadtweinkönigin Viena Krempel mit Weinhoheiten aus den Nachbarorten durch den festlich geschmückten Innenhof des Moselschlösschens bis zur Eisbahn neben dem Stadthaus Alter Bahnhof gezogen. Bevor Stadtbürgermeister Langer und VG-Chef Marcus Heintel ans Mikrofon traten, legte die Tanzgruppe Moselblümchen einen flotten Tanz aufs glatte Parkett.

Und dann konnte die Show auf dem Eis richtig beginnen: Magdalena Stoilova, Schlangenfrau oder auch als Gummimensch bekannt, zeigte auf der Bühne, wie man den menschlichen Körper in unglaublicher Weise extrem verbiegen kann. Sie verdrehte dabei nicht nur ihren Körper, sondern auch den zahlreichen Besuchern gehörig den Kopf.

Der Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach ist bis zum 1. Januar jeweils von 11 bis 21 Uhr (31. Dezember 11 bis 16 Uhr) an den Wochenenden vor Weihnachten geöffnet. Außerdem ist er vom 26. Dezember bis 1. Januar durchgängig geöffnet. Der Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues ist bis zum 22. Dezember durchgängig an den Kernöffnungszeiten (Montag bis Donnerstag: 11 bis 18 Uhr, Freitag und Sonntag 11 bis 19 Uhr und Samstag 11 bis 21 Uhr) geöffnet. Ausnahme: An diesem Sonntag, 24. November, Totensonntag, sind beide Märkte geschlossen.

Mehr von Volksfreund