Gold für die Retter in der Not

Beim Feuerwehrleistungsabzeichen haben die Teilnehmer abermals erfolgreich alle Aufgaben bewältigt und ihre Handlungsfähigkeit im Ernstfall bewiesen.

Wittlich/Maring-Noviand. Erneut haben die Wittlicher Feuerwehrleute ihre Fähigkeiten im Löschen, Retten und Bergen gezeigt. 13 Mitglieder der Standorte Stadtmitte und Wengerohr/Bombogen absolvierten in Noviand mit Erfolg die Prüfung des Feuerwehrleistungsabzeichens in Gold. Zu diesem Zweck mussten die Teilnehmer bei laufender Übung auf Befehl des Gruppenführers eines von zwei möglichen Szenarien bewältigen.
Um für alle Situationen gut gewappnet zu sein, hatten sich die Feuerwehrleute seit mehreren Wochen gezielt auf diesen Termin vorbereitet. Während der ersten Gruppe zunächst noch kleinere Fehler unterliefen, meisterte die zweite Gruppe alle Aufgaben lehrbuchmäßig und mit für die Feuerwehr gebotener Schnelligkeit.
Die Löschgruppen der Stadt Wittlich stellen sich regelmäßig der Herausforderung des Leistungsabzeichens, das durch den Kreisfeuerwehrverband geprüft und verliehen wird. So können die Mitglieder die eingeübten Abläufe auch im Ernstfall routiniert anwenden.
Mit Moritz Muscheid war dieses Jahr lediglich ein Neuling unter den Teilnehmern. Susanne Scholl, Markus Maas und Sven Blümke hingegen legten die Prüfung bereits zum dritten Mal ab und erhielten dafür das entsprechende Abzeichen. red