Goldberg-Variationen auf dem Akkordeon

Goldberg-Variationen auf dem Akkordeon

Die Goldberg-Variationen sind am Freitag, 23. September, ab 20 Uhr in der Kapelle im Cusanus-Stift in Bernkastel-Kues zu hören. Gespielt werden sie von Denis Patkovic auf dem Akkordeon.

Patkovic beschäftigt sich seit langem intensiv mit Kompositionen von Johann Sebastian Bach und der Aufführungspraxis barocker Musik. In dem Konzert des Mosel Musikfestivals am Freitag interpretiert er die Goldberg-Variationen völlig neu. Zusätzlich ließ sich der Interpret 14 neue Stücke von Jukka Tiensuu in die Goldberg-Variationen komponieren. "Erz" nannte der Finne Tiensuu diese Stücke, die an genau festgelegter Stelle zwischen Bachs Sätze eingefügt werden und wie ein zeitgenössisches Nachspiel klingen. Patkovics Debüt-CD mit den Goldberg-Variationen von Bach kürte die Süddeutsche Zeitung 2008 zur CD des Jahres. red
Weitere Informationen unter der adresse <%LINK auto="true" href="http://www.moselmusikfestival.de" text="www.moselmusikfestival.de" class="more"%>

Mehr von Volksfreund