1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Goldene Dirigentennadel für langjährigen Musiker

Goldene Dirigentennadel für langjährigen Musiker

Jürgen Lejeune hat mit Weltstars wie den Tenören Luciano Pavarotti und José Carreras konzertiert. Seine Leidenschaft sind die Blasmusik und die Dirigententätigkeit in der Eifel-Mosel-Region. Jetzt ist er für 20 Jahre Dirigententätigkeit geehrt worden.

Platten/Bernkastel-Wehlen. (ger) Dirigieren macht Jürgen Lejeune sichtlich Freude. Und auch diejenigen, die bei der Winzerkapelle Platten und den Moselfränkischen Musikanten von ihm dirigiert werden, genießen seine Fähigkeiten. Seit 20 Jahren ist Jürgen Lejeune aus Wehlen als Dirigent in der Eifel-Mosel-Region tätig. Dafür erhielt er jetzt von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände die Dirigentennadel in Gold.

Der in Maring-Noviand aufgewachsene 46-Jährige studierte Orchestermusik an der Folkwang-Hochschule in Essen. Orchestererfahrungen sammelte der Tubist in den Opernhäusern Essen, Duisburg, Wuppertal, Hagen sowie als Solist im Schauspielhaus Bochum. Mit seinem Instrument, der Tuba, ist er seit 1989 im Philharmonischen Orchester der Stadt Trier tätig. Mit diesem Orchester trat er 1997 in Luxemburg beim Konzert mit Luciano Pavarotti auf und 1998 im Domfreihof Trier mit José Carreras. Lejeune arbeitet zudem als Lehrer an der Kreismusikschule.

Konzerte mit Pavarotti und Carreras



Als Dirigent ist er seit 2001 bei der Winzerkapelle Platten tätig. Auch dirigierte Lejeune die Musikvereine aus Maring, Osann, Wintrich, Wittlich, Wehlen, Schweich und Piesport sowie das Mittelmoseltanzorchester. Lejeune: "Spaß habe ich am Dirigieren, wenn ich merke, dass man von mir lernen möchte. Außerdem mag ich es, wenn Jung und Alt zusammen Musik machen."