Goldsucher aufgepasst!

Am verkaufsoffenen Sonntag wird wieder ein Goldbarren verlost und dann steht auch noch eine Premiere an: das erste Dauner Wohnforum.

Daun (sts) "Einfach so" dürfen Läden nicht am Sonntag aufmachen. Für einen verkaufsoffenen Sonntag braucht es immer einen Anlass. So will es das rheinland-pfälzische Ladenöffnungsgesetz. Anderen mag das Kopfzerbrechen bereiten, nicht aber den Mitgliedern des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun. "Die Regelung hat keine Auswirkung auf unsere Pläne", sagt Geschäftsführer Wolfgang von Wendt: "Wir koppeln die verkaufsoffenen Sonntage schon seit mehr als zehn Jahren an Aktionstage."
Und so wird es auch am 29. Oktober sein. Bis vor einigen Jahren war dieser Termin noch auf Ende September gelegt worden. Dann aber folgte der Wechsel auf Oktober, was sich als richtige Entscheidung hin zu einem "echten" Mantelsonntag erwiesen hat.
Seit Jahren kooperiert der GVV mit der Volksbank RheinAhrEifel, die mit Partnern verschiedene Veranstaltungen anbietet.
So gab es den Seniorenkongress, die Vereinsmesse oder das Schulforum. In diesem Jahr hat sich die Bank mit der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück und der RWE-Tochter Innogy zusammengetan, um ein neues Format zu präsentieren: Das Dauner Wohnforum feiert am 29. Oktober Premiere. "Bauen, renovieren und modernisieren sind Themen, mit denen sich die Menschen gerade unter anderem wegen der niedrigen Zinsen intensiv beschäftigen", sagt Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel der Volksbank. Das führe auch dazu, dass sich die Handwerker über sehr gut gefüllte Auftragsbücher freuen dürfen.
Das Wohnforum soll den Bogen spannen von der jungen Familie, die ein Haus kaufen oder neu bauen möchte, über den Eigentümer, der plant, ein Haus zu renovieren, bis hin zu denen, die sich ein Leben im Alter in einer betreuten Gemeinschaft vorstellen können. So wird die Genossenschaft am Pulvermaar den Florinshof in Gillenfeld und die Wohnkonzept GmbH das betreute Wohnen auf dem Gelände der früheren Thomas-Morus-Kirche in Daun vorstellen.
Im Rahmen einer Ausstellung präsentieren 17 Unternehmen aus der Region am 29. Oktober zwischen 11.30 Uhr und 17 Uhr ihre Produkte und Dienstleistungen. Darüber hinaus halten Experten vom Polizeipräsidium Trier, ein Bausachverständiger und der Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Daun ab 13.30 Uhr Vorträge zu den Themen Wohnen im Alter, Einbruchsschutz, Barrierefreies Wohnen sowie Energieberatung und deren Förderung.
Und was gehört noch zum verkaufsoffenen Sonntag? Die Aktion "Daun im Goldrausch", die der GVV am 12. Oktober startet. Zahlreiche Fachgeschäfte nehmen an dem Gewinnspiel teil, bei dem es wieder Goldbarren zu gewinnen gibt. In welchem der Fachgeschäfte er sich befindet, ist wie immer die spannende Frage. Um die Chance zu erhöhen, Besitzer des Barrens zu werden, sollte man möglichst die teilnehmenden Fachgeschäfte aufsuchen und eine Karte ausfüllen. Die Verlosung ist am verkaufsoffenen Sonntag um 17.30 Uhr im Forum.
Der Tag bietet aber noch mehr: Erneut kann auf dem Laurentiusplatz der französische Markt besucht werden und auf die Kinder wartet bei der Kreissparkasse wieder die Mini-Dampfeisenbahn.