1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Graffiti-Event und Infotag „Urbandrips“ im Gemeindezentrum Bausendorf

Streetart : Farbenfrohe Kunstwerke für Opfer der Flut im Ahrtal

In Bausendorf gab es eine besondere Veranstaltung für die Betroffenen an der Ahr. Graffiti-Künstler der Urban Drips gestalteten einen LKW-Container.

Noch ein bisschen schüchtern nimmt sich Mia die Farb­dose, um die Graffiti-Wand, die beim Gemeindezentrum Bausendorf aufgestellt ist, mitzugestalten. Jugendpflegerin Patrycja Murawska erklärt ihr geduldig, wie sie die Farbe an die Wand sprühen muss, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Viele Besucher – darunter auch einige Familien – sind gekommen, um am Workshop teilzunehmen. Einige sehen den Profi-Sprayern von der Agentur Urban Drips zu oder sie sitzen gemütlich bei Kuchen, Bratwurst, Burgern und Getränken zusammen.

Die Idee zu dieser Veranstaltung ist durch den Hilfs­einsatz des Katastrophen­schutzzugs des Landkreises Bernkastel-Wittlich entstanden. 37 Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreis waren ins Ahrtal gefahren, um mit anzupacken. Vier Feuerwehrleute aus Bausendorf waren dabei. Im Ort Rech haben sie Keller ausgepumpt und in Dern­au einen Ansprechpunkt für Notfälle betreut.

 Beim Graffiti-Event in Bausendorf zugunsten des Ahrhilfeprojekts wurde dieser Container von der Agentur Urban Drips aus Trier gestaltet.
Beim Graffiti-Event in Bausendorf zugunsten des Ahrhilfeprojekts wurde dieser Container von der Agentur Urban Drips aus Trier gestaltet. Foto: Christina Bents

Josef Schäfer, stellvertretender Wehrführer, berichtet: „Als wir wieder zurück waren, sind wir von unseren Feuerwehrkollegen angesprochen worden, ob wir wieder hochfahren und helfen wollen. Daraufhin haben wir überlegt, dass es vielleicht sinnvoller ist, zum Wiederaufbau hinzufahren.“ Wehrführer Marc Schiffels ergänzt: „Wir könnten uns vorstellen, am Aufbau eines Dorf­gemeinschafts- oder eines Feuerwehr­hauses mitzuhelfen. Auf jeden Fall sollte es der Gemeinschaft dienen.“

Dazu wollten sie sich einen Container mit einer Werkbank, Strom und Platz für die Werkzeuge einrichten. Als sie einen Sponsor für einen Container gefunden hatten, haben sie sich überlegt, dass man ihn auch besonders gestalten könnte und Kontakt zu den Urban Drips in Trier aufgenommen. Sie haben mit ihrer Graffiti-Kunst schon einiges in Trier und Umgebung gestaltet. Dazu sagt Karl Berg von Urban Drips: „Wir haben uns sehr gefreut, für das Projekt angefragt worden zu sein, denn so können wir mit unserer Arbeit etwas Gutes tun.“

Beim Motiv war man sich schnell mit der Feuerwehr einig. Es sollte etwas Abstraktes mit einer fröhlichen Farbgebung sein, um dem Ganzen eine positive Ausstrahlung zu geben. So ist der Container in leuchtendem Gelb, Grün, Blau und Weiß gehalten, mit schwungvollen Linien und einem Herz in der Mitte. „Für uns ist es eine Premiere, bei einem Dorffest eine der Hauptattraktionen zu sein“, berichtet Karl Berg.

Auf dem Programm standen außerdem ein Graffiti- und ein Breakdancekurs für Kinder. Die Feuerwehr Bausendorf war sehr zufrieden mit der Aktion: „Es waren viele Besucher da, wir konnten den Kindern etwas bieten und unser Ahrhilfe­projekt ein Stück weiterbringen.“