Große Begeisterung beim französischen Abend in Lüxem

Große Begeisterung beim französischen Abend in Lüxem

Kulinarische Köstlichkeiten und Weine aus Frankreich und ein großes Repertoire an Chansons haben im Pfarrheim Lüxem für einen besonderen Abend gesorgt. Der kam beim Publikum gut an.

Wittlich-Lüxem. Mit großem Beifall wurde Jean Marie Vandevoorde von den Zuhörern im ausverkauften Pfarrheim in Lüxem nach seinem Auftritt mit nachhaltig geforderten Zugaben verabschiedet. Jean Marie Vandevoordes sang schon als Kind er die großen Chansonsänger nach. Als Soldat war er bei den Blauen Jägern in Wittlich stationiert und lernte hier seine jetzige Frau kennen, die ihn vorantrieb, seine Stimme ausbilden zu lassen. Der selbstständige Kaufmann und Familienvater ist seit 2009 aktives Mitglied im Männergesangverein Dorf, wo er neben Solovorträgen auch im Chor altes deutsches Liedgut vertritt. Sein Repertoire reicht von Jacques Brel, Charles Aznavour, Gilbert Bécaud, Serge Lama, Edith Piaf, Serge Reggiani bis Jean Ferat. Für ihn ist es selbstverständlich, dass er seinem deutschen Publikum den Inhalt und die Stimmung der Lieder erklärt. "Es war ein wunderbarer Abend mit ganz tollen Chansons. Es ist toll, dass so ein kleiner neu gegründeter Verein eine so tolle Veranstaltung auf die Beine bringt," sagte Christine Jöntgen. Auch Alfred Steffens zeigte sich freudig überrascht von der "schönen und gelungenen Veranstaltung". Die Stimme des Sängers sei überaus gut.
Irmgard Steffens dankt dem Dorfverein für die schöne Veranstaltung und wünscht sich solche künftig öfters. Kurt und Marlies Kowall sagen: "Es hat uns sehr gut gefallen, es war mal etwas anderes und eine gute Idee des Dorfvereines. Es war ein wunderschöner Abend."
Für Margret Berhard ist es selbstverständlich, hier zu sein. Sie freut sich, dass die Veranstaltung nicht nur von den Lüxemern, sondern auch von vielen Leuten aus dem Umkreis angenommen wurde. "Es ist ein guter Anfang, das Dorfleben weiter aufleben zu lassen, das zeigt das ausverkaufte Pfarrheim." red

Mehr von Volksfreund