1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Große Resonanz für Senioren-Besuchsdienst

Große Resonanz für Senioren-Besuchsdienst

Der Senioren-Besuchsdienst der Katholischen Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Wittlich-Lüxem und der Filiale St. Servatius Flußbach freuen sich über positive Resonanz gleich zu Beginn seiner Tätigkeit.

Wittlich. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Seniorenteams und Mitglieder des Pfarrgemeinderates hatten die Idee, ältere Mitbürger, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr zum Seniorennachmittag kommen und nicht mehr am Gemeindeleben teilnehmen können, ab und zu einmal zu Hause zu besuchen, um ihnen Freude und ein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen. Schnell waren rund zehn ehrenamtliche Helferinnen gefunden, die sich gerne für die Senioren engagieren wollten.
Ab Juni dieses Jahres begannen sie Senioren aufzusuchen, um bei den kleinen und großen Sorgen des Alltags zuzuhören und über Gott und die Welt zu reden. Bei einem Treffen der Ehrenamtlichen drei Monate nach Beginn dieses Dienstes wurde nun eine erste Zwischenbilanz gezogen - und ein überaus positives Fazit deutlich: "Die Besuchten haben sich durchweg alle sehr über diesen Besuch gefreut", so die einhellige Einschätzung der Helferinnen, die festgestellt haben, wie wichtig das Gespräch für die älteren und oft einsamen Menschen ist.
"Die besuchten älteren Mitbürgerinnen waren sehr angetan von der neuen Besuchsdiensttätigkeit. Auch dort, wo anfänglich ein wenig Skepsis zu spüren war, kam immer schnell ein schönes Gespräch zustande", so die Lüxemer und Flußbacher Helferinnen der Pfarreien, die ganz oft den Satz hörten "Ihr kommt doch sicher wieder, oder?" Und so wollen sich die ehrenamtlichen Helferinnen auch weiterhin auf den Weg zu den älteren Lüxemern und Flußbachern machen. red