Tourismuswerbung Traben-Trarbach/Kröv: Große Zustimmung fürs neue Logo

Tourismuswerbung Traben-Trarbach/Kröv : Große Zustimmung fürs neue Logo

Der neue Tourismuszweckverband Traben-Trarbach Kröv kann jetzt damit beginnen, das Marketingkonzept umzusetzen. 

Diesmal herrschte Einigkeit unter den Mitgliedern  des Tourismuszweckverbandes Moselregion Traben-Trarbach Kröv. Am 15. Oktober war das noch ganz anders. Man konnte sich unter heftigen und kontroversen Diskussionen nicht über ein Logo und nicht über den Namen einigen, mit dem für die Ferienregion zwischen Reil und Kinheim touristisch geworben werden soll. Das Büro für Tourismus- und Erholungsplanung (BTE) musste daraufhin  einen neuen Entwurf für das Logo vorlegen. Und der fand am Mittwochabend große Zustimmung. Alle Wortmeldungen lauteten unisono:  „Das Logo ist gelungen.“ Es zeigt eine stilisierte Traube und die Moselschleife mit der Schrift „Moselregion Traben-Trarbach Kröv“.

Allein Roland Bender, Ortsbürgermeister von Enkirch, übte scharfe Kritik – weniger an dem Logo, vielmehr an dem Prozedere. Bender: „Wir haben fünf Wochen verschenkt. Auf der letzten Sitzung wurde kein ansprechendes Logo vorgestellt. Diese Diskussion war völlig  überflüssig.“

Hajo Weinmann, Traben-Trarbach, hingegen meinte: „Am wichtigsten ist, dass wir jetzt endlich loslegen können.“

Loslegen, das muss jetzt die Geschäftsführerin des neuen Zweckverbandes, Wiebke Pfitzmann, mit ihren zwei Mitarbeiterinnen.  Und sie hat schon  einiges an Vorarbeit geleistet.

Drei übergeordnete  Maßnahmen, die das Tourismuskonzept beeinhaltet,  sind bearbeitet, beziehungsweise erledigt. Ein Fachbeirat, der kommende Woche zusammenkommt, ist gebildet, ferner steht der Fahrplan für die Umsetzung des Tourismuskonzepts.

Mit der Entscheidung für das Logo und den Namen „Moselregion Traben-Trarbach Kröv“ kann nun auch das Marketingkonzept in Angriff  genommen werden. Dazu gehört unter anderem die Erstellung einer Homepage, Online-Werbung, Werbung in sozialen Medien, der  Druck von Broschüren, Infoflyern und Geschäftspapieren,  die Erstellung eines Veranstaltungskalenders und die Herausgabe eines Gastgeberverzeichnisses.

Wiebke Pfitzmann stellte einen ersten Entwurf für eine Imagebroschüre vor, in der auf optisch ansprechende Weise unter anderem  die Themen Wein/Winzer, Wandern und Radfahren beworben werden.  Vorgesehen sind Messebesuche, unter anderem zusammen mit der Werbegemeinschaft 4x Mosel. Weitere Maßnahmen im kommenden Jahr  sind die Marktbearbeitung in den Niederlanden, Belgien,  Frankreich, Luxemburg, Schweiz und Österreich. Ferner  steht die Fortbildung der Mitarbeiter in den Tourist-Informationen auf der Agenda sowie die Organisation eines Wander-Events am ersten August-Wochenende.

Das Kröver Reich liegt vor Traben-Trarbach. Jetzt kann die gemeinsame touristische Vermarktung starten. . Foto: Winfried Simon (sim)

VG-Chef Marcus Heintel regte ferner an, das Thema „Gebiets-Vinothek“ anzugehen. Mitglieder des Zweckverbandes werden voraussichtlich  im kommenden Jahr  entsprechende Beispiele im Rheingau  und in Rheinhessen besichtigen.

Mehr von Volksfreund