1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Großer Auftritt auf der Berliner Bühne

Großer Auftritt auf der Berliner Bühne

Drei junge Sängerinnen aus dem Landkreis haben an einem Wettbewerb in Berlin teilgenommen. Vor rund 1000 Zuschauern präsentierten sie dabei auf der Bühne ihr selbst komponiertes Lied "Diese Zeilen."

Wittlich/Berlin. Einen Auftritt in Berlin haben drei Schülerinnen des Wittlicher Peter-Wust-Gymnasiums gehabt. Marie Becker (Maring-Noviand), Gina Rutkewitz (Hasborn) und Michelle Schmitt (Klausen) sangen vor etwa 1000 Zuhörern auf dem Abschlussfestival des Wettbewerbs "Eine Welt".
Mit auf der Bühne in der Berliner Columbiahalle standen die Kika-Moderatoren Jessica "Jess" Lange und Bürger Lars Dietrich, als weitere Sänger traten Culcha Candela, Lou Bega, Oceana und Nelson Müller auf.
Nur eigene Lieder


Die jungen Sängerinnen hatten es bis ins Finale des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik geschafft, bei dem nur selbst geschriebene Lieder zum Thema "Globale Entwicklung" eingereicht werden durften.
Das von Marie Becker komponierte und getextete Stück "Diese Zeilen" überzeugte die Jury mit seiner eingängigen Melodie und seinem nachdenklich stimmenden Text.
Eingesungen wurde Maries Lied von sechs jungen Musikern, die sich den Namen "Ten Minutes to Berlin" gaben. Neben den drei jungen Damen vom Peter Wust Gymnasium, die auf der Berliner Bühne standen, gehören Hannah Becker sowie Marie und Leon Hermanns dazu.
Sie konnten aus schulischen Gründen nicht am Festival teilnehmen, weil es mitten in der Woche stattfand.
Dafür durften jedoch Ende des vergangenen Jahres alle sechs gemeinsam nach Berlin, um ihr Lied in einem professionellen Tonstudio auf CD aufnehmen zu lassen.
Auch wenn es für "Ten Minutes to Berlin" nicht zum Sieg beim Wettbewerb gereicht hat, waren die Reisen nach Berlin und der souveräne Auftritt auf der großen Bühne ein unvergessliches Erlebnis. red