Großes Frühlingserwachen beim Markt in Landscheid

Großes Frühlingserwachen beim Markt in Landscheid

Eine Ausstellung mit Tradition: Der Landscheider Frühjahrsmarkt geht in seine 38. Auflage. Etwa 90 Händler, Handwerker und Gewerbetreibende präsentieren sich am Samstag und Sonntag in und an der Eifellandhalle.

Landscheid. Wenn die Rede auf traditionelle Märkte in der Region kommt, geht am Landscheider Frühjahrsmarkt kein Weg vorbei. Die Bühne für die 38. Auflage ist bereitet. Etwa 90 Aussteller werden sich heute, Samstag, und am Sonntag in der Eifellandhalle und auf dem Freigelände präsentieren und dabei mithelfen, dem langen Winter ein Ende zu bereiten. Veranstalter ist der Handel-, Handwerk- und Gewerbeverein (HGG). Er erwartet, wie in den Vorjahren auch, bei kostenlosem Eintritt mehrere Tausend Besucher. Wegen des Besucherandrangs wird am Sonntag zum zweiten Mal ein kostenloser Buspendeldienst vom Industriegebiet zum Ausstellungsgelände angeboten. Ausgeschildert ist er unter anderem an der Autobahnabfahrt. "Letztes Jahren waren die Schilder zu klein, dieses Mal haben wir größere", sagt HGG-Vorstandsmitglied Walter Raskop.
Zu den Ausstellern gehören unter anderem Handwerker, nicht nur aus Landscheid, sondern auch aus der Umgebung. Die Ausstellung sei eine ideale Kontaktbörse mit Alt- und Neukunden, sagt Walter Raskop.
Auch das reine Markttreiben hat in Landscheid noch Tradition. Die Händler kommen, so Raskop, teilweise aus einer Entfernung von bis zu 200 Kilometern.

Der 38. Landscheider Frühjahrsmarkt ist am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. cb