Großzügige Spender

Der Wintricher Spielplatz glänzt mit drei neuen Spielgeräten, die großzügige Spenden ermöglicht haben.

Wintrich. (urs) Der Wintricher Nachwuchs hat gut lachen. Dank großzügiger Spenden können die Kinder auf ihrem Spielplatz neuerdings an drei neuen Spielgeräten herum toben. Neben einem Zweierreck sind dort nun eine Sprossenwand und ein drehbarer Kletternetzturm montiert. Die Kosten für die Geräte belaufen sich laut Ortsbürgermeister Dirk Kessler auf circa 3000 Euro plus die Kosten für den im Boden eingebrachten Fallschutz.

Dass die Gemeinde ein solches Projekt hat schultern können, verdankt sie der Unterstützung zweier Vereine. So hat allein die Passionsgemeinschaft 2500 Euro gespendet. Weitere 450 Euro haben die "Triker und Biker" beigesteuert.

Die Freunde dreirädriger Motorräder hatten sich 2007 in Wintrich zu einem ersten Treffen versammelt, um mit ortsansässigen Vorsitzenden einen Verein zu gründen. Laut Kessler haben um die 200 Personen teilgenommen an dem Treffen, das im Zweijahresrhythmus eine Fortsetzung finden soll. Der an einem Stand anlässlich des Gründungstreffens erwirtschaftete Erlös kam nun dem Spielplatz zugute.